Hygienevorkehrungen

Alle Veranstaltungen des 20. internationalen literaturfestivals berlin finden unter Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen statt. Bitte beachten Sie neben den geltenden Mindestabstandsregeln die aktuellen Empfehlungen der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Pandemie. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Dieser kann nach Einnahme des Sitzplatzes abgelegt werden. Im Krankheitsfall können die Karten kostenfrei online zurückgegeben werden.

 

Mindestabstand: Der Mindestabstand von 1,5 m muss auf dem gesamten Festivalgelände eingehalten werden. Zuschauerzahlen werden entsprechend limitiert.

Kontaktdaten: Alle Festivalbesucher*innen müssen ihren Namen, ihre Anschrift und Telefonnummer hinterlegen. Um Wartezeiten an der Abendkasse zu vermeiden, empfehlen wir, Eintrittskarten im Voraus auf der Veranstalterwebseite (www.eventim.de) zu kaufen. Alternativ kann auch ein Ausdruck des Formulars „Kontaktdaten Festivalbesucher*innen“ zur Veranstaltung mitgebracht werden, verfügbar auf der Webseite des literaturfestivals (wwww.literaturfestival.com).

Ein- und Ausgänge: Es gibt unterschiedliche Ein- und Ausgänge (Einbahnstraßen Prinzip).

Maskenpflicht: Eine Maskenpflicht gilt vor und nach den Veranstaltungen. Masken können zusätzlich vor Ort am Eingang käuflich erworben werden. Es wird empfohlen, die Maske während des gesamten Aufenthalts zu tragen.

Desinfektionsmittel: In allen Sanitär-, Gemeinschafts- und Pausenräumen wird Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Es wird empfohlen, dass sich die Besucher*innen hiermit regelmäßig die Hände desinfizieren.

Hygiene- und Sicherheitskonzept: Das Hygiene- und Sicherheitskonzept liegt am Eingang zur Einsicht bereit. Zudem wird es vorab (auf Deutsch & Englisch) über alle unsere Kanäle kommuniziert (Website, Social Media und Newsletter).

Einlassempfehlung: Personen, die sich krank fühlen, bitten wir aus Rücksichtnahme auf andere zu Hause zu bleiben. Die Karten können kostenfrei online zurückgegeben werden.

Corona-Warn-App: Es wird vorab empfohlen, die Corona-Warn-App der Bundesregierung zu verwenden.

Belüftung: Veranstaltungsräume werden nach jeder Veranstaltung gelüftet und/ oder durch ein zentrales Be- und Entlüftungssystem durchgehend mit frischer Luft versorgt.

 

In Absprache mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und analog zu deren Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen in Bezug auf schulische Veranstaltungen sind auch bei Kinder- und Jugendveranstaltungen des 20. ilb die Mindestabstände innerhalb der Klassenverbände aufgehoben. Unbedingt vermieden werden kohortenübergreifende Kontakte, also Kontakte zwischen verschiedenen Klassen. Hierzu werden individuelle Sitzpläne für jede einzelne Veranstaltung erstellt, die einen Abstand von 2-3 Metern zwischen verschiedenen Klassen vorsehen. Einlass und Auslass finden streng geregelt und zeitlich gestaffelt statt, sodass auch hier die Vermeidung kohortenübergreifender Kontakte gewährleistet ist.