Weltweite Lesung für die Toten der Pandemie am 5. September 2021

wwr_pandemic_Hayn.jpgDas internationale literaturfestival berlin [ilb] ruft Einzelpersonen, Schulen, Universitäten, Kultureinrichtungen und Medien dazu auf, sich am 5. September 2021 an einer Weltweiten Lesung für die Toten der Pandemie Corona zu beteiligen. Mit der Lesung soll an die Toten der Pandemie erinnert werden.


 

AUFRUF

Das internationale literaturfestival berlin [ilb] ruft Einzelpersonen, Schulen, Universitäten, Kultureinrichtungen und Medien dazu auf, sich am 5. September 2021 an einer Weltweiten Lesung für die Toten der Pandemie Corona zu beteiligen. Mit der Lesung soll an die Toten der Pandemie erinnert werden.

Seit mehr als einem Jahr wird die Welt von der Pandemie heimgesucht. Fast drei Millionen Menschen sind weltweit an Covid-19 gestorben. Kein Tag vergeht, an dem wir nicht mit Statistiken und Kurven über aktuelle Todesfälle und Krankheiten konfrontiert werden. Doch oft bleiben es abstrakte Zahlen. Der einzelne Mensch und die individuellen Geschichten dahinter sind in der öffentlichen Wahrnehmung kaum präsent. Krankheit, Tod und Trauer sind durch Vorsichtsmaßnahmen weitgehend unsichtbar geworden. Viele Menschen sterben allein, hinter verschlossenen Türen, und werden im kleinen Kreis beerdigt. In vielen Fällen gibt es für Angehörige und Freunde keine Möglichkeit, sich zu verabschieden - und wenn doch, dann aus der Ferne oder in einem digitalen Umfeld. 

Literatur hat das Potenzial, dieser Situation Ausdruck zu verleihen, der Isolation zumindest durch Rezeption entgegenzuwirken. Sie findet Erzählungen abseits der alltäglichen Schreckensbilder, erzählt vom Verlust aus verschiedenen Perspektiven und hilft, das Unfassbare greifbar zu machen.

Lesungen können überall stattfinden, auch privat im kleinen Kreis, in einer Schule, in einer Kultureinrichtung oder im Radio. Menschen und Institutionen, die sich mit einer Lesung am 5. September 2021 beteiligen möchten, werden gebeten, uns folgende Informationen zukommen zu lassen: Organisator*innen, Ort, Zeit, teilnehmende Akteure, Veranstaltungssprache, ggf. Link zu Ihrer Website. Die E-Mail Adresse lautet: worldwidereading@literaturfestival.com. Das ilb wird in Kürze alle Texte für die Lesung in verschiedenen Sprachen auf der Website www.literaturfestival.com veröffentlichen und die Veranstaltungen dort und in den sozialen Medien ankündigen.

 

UNTERZEICHNER*INNEN

Argentina Edgardo Cozarinsky I Alberto Manguel I Pola Oloixarac I Patricio Pron I Eduardo Sguiglia Australia John Mateer I Charlotte Wood Austria Martin Amanshauser I Dietlind Antretter Belgium Willem Roggeman Bosnia-Herzegovina Naida Mujkić I Stipe Odak I Mirza Okić I PEN International – Bosnian-Herzegovina Centre Brazil Ricardo Azevedo I J. P. Cuenca I Milton Hatoum Bulgaria Georgi Gospodinov Canada Greg Gatenby I Iain Lawrence I Maison de la littérature Chile Carmen Berenguer I Carlos Labbé China Liao Yiwu I Tienchi Liao-Martin Colombia Juan Carlos Céspedes I Laura Restrepo Croatia Ivana Sajko Cuba Nancy Morejón Czech Republic Radka Denemarková Denmark Jonas Eika I Pia Tafdrup Domenican Republic Luisa A. Vicioso Sánchez France Shumona Sinha I Julia Billet Germany Gabriele von Arnim I Matt Aufderhorst I Carmen Francesca Banciu I Manfred Bissinger I Tanja Dückers I European Writers’ Council I Alban Nikolai Herbst I Jeanette Hofmann I Rolf Hosfeld I Helena Janeczek I Reinhard Kleist I Christoph Leisten I Jenny Schon I Tina Stroheker I Stephan Thome I Peter Wawerzinek I Stefan Ludmilla Wiessner Greece Yiorgos Chouliaras I Christos Chrissopoulos I Amanda Michalopoulou Hungary Zsofia Ban I György Dragomán Iceland Steinunn Sigurðardóttir I Sjón India Mita Kapur I Aju Mukhopadhyay I Perumal Murugan I Koyamparambath Satchidanandan I Shashi Tharoor Indonesia Afrizal Malna Iran Amir Cheheltan I Mehdi Mozaffari Israel Etgar Keret Italy Stefania Battistella I Beppe Costa I Dacia Maraini I Antonio Della Rocca Japan Tajima Shinji Lebanon Iman Humaidan Luxemburg Pierre Joris Macedonia Nikola Madzirov Mexico Homero Aridjis I Coral Bracho I Alberto Ruy Sánchez Nicaragua Gioconda Belli Nigeria Ayo Ayoola-Amale North Ireland Danny Morrison North Macedonia Lidija Dimkovska Norway Eugene Schoulgin Pakistan Ahmed Rashid Philippines Merlie Alunan Portugal João Rasteiro I Catarina Sobral Puerto Rico Mayra del Pilar Romania Magda Carneci I Mircea Cartarescu Russia Victor Erofeev I Alisa Ganieva Saudi Arabia Ahmed Al Mulla Sierra Leone Kadija George Slovenia Stanka Hrastelj South Korea Moon Chung-hee I Ko Un Spain Rámon Trigo I Manuel Vilas Sudan Abdelaziz Baraka Sakin Switzerland Franz Hohler I Peter Stamm Syria Ghayath Almadhoun I Nouri Jarah I Hala Mohammad I Widad Nabi The Netherlands Anneke Brassinga I Adriaan van Dis Turkey Fatma Zeynep Aygen UK Chloe Aridjis I John Burnside I Priya Basil I Flora Drew I Neil Gaiman I Jemma King I Philippe Sands I Nicholas Shakespeare I George Szirtes Ukraine Boris Chersonskij I Vasyl Machno I Jurko Prochasko United Arab Emirates Nujoom Al-Ghanem USA Mason Alane I Shane Anderson I Charles Bernstein I Judith Butler I Daniel Everett I Tope Folarin I Forrest Gander I JoeAnn Hart I Edward Hirsch I Jack Hirschman I Hilde Susan Jaegtnes I Sheila Kohler I Meg Rosoff I Sapphire I Beowulf Sheehan I Eliot Weinberger I John Wray I Lila Azam Zanganeh Venezuela Alberto Barrera Vietnam Anna Moï

 

Partner*innen

 

 

 

Lesetexte