Internationale Kinder- und Jugendliteratur

DER VORVERKAUF HAT BEGONNEN!

Seit dem 12. Juli 2021 läuft der Vorverkauf für die Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur des 21. internationalen literaturfestivals berlin! Das vollständige Programm ist unter diesem LINK abrufbar. 


PREISE

€ 3 – Ermäßigtes Einzelticket für Schulklassen ab fünf Personen

€ 6 – Ermäßigtes Einzelticket gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises für Menschen bis 14 Jahre, Bundesfreiwilligendienstleistende, Auszubildende, Studierende, Menschen mit Behinderung, Rentner*innen, Empfänger*innen von Arbeitslosengeld, Inhaber* innen des berlinpasses

€ 10 – Einzelticket

Preise gelten, sofern bei der jeweiligen Veranstaltung kein anderer Preis angegeben ist. Begleitpersonen von Schulklassen und Begleitpersonen von Besucher*innen mit Einschränkungen haben bei allen Veranstaltungen freien Eintritt.


VORVERKAUF & BERATUNG

MO–FR 9–17:30 Uhr

kjl1@literaturfestival.com

030–278786–66/–70/72


BUCHUNG

Für eine Buchung brauchen wir folgende Informationen:

01. Buchungsnummer der Veranstaltung

02. Ihr Vor- und Nachname

03. Name Ihrer Schule

04. Schuladresse

05. Privatadresse

06. private E-Mail-Adresse

07. private Mobilnummer

08. Gesamtzahl der Besucher*innen

09. davon Gesamtzahl der Schüler*innen

10. davon Gesamtzahl der Begleitpersonen

11. Klassenstufe der Schüler*innen

12. Welche etwaigen Einschränkungen Ihrer Schüler*innen dürfen wir berücksichtigen?

13. Wie viele Schüler*innen werden voraussichtlich am Büchertisch ein Buch kaufen? (Schätzwert)

14. zur Corona-Kontaktverfolgung vorab per E-Mail: Vor- und Nachnamen aller Besucher*innen

15. zur Corona-Vorsorge: Gesamterklärung über aktuellen negativen Corona-Schnelltest / vollständigen Impfschutz / überwundene Erkrankung aller Besucher*innen, Bestätigung, dass sich alle Besucher*innen gesund fühlen und keinen Kontakt zu Corona-Patient*innen hatten, Zusicherung der Einhaltung der Covid-Hygiene-Vorschriften (Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske, Husten und Niesen in die Armbeuge, mindestens 1,5 Meter Abstand zwischen den Schulklassen). Das ilb stellt ein Dokument zum Ausfüllen zur Verfügung.


SONSTIGES

Tickets inklusive Rechnung werden im PDF-Format via E-Mail verschickt. Die Bezahlung erfolgt per Überweisung. Aktuelle Informationen zur Sektion erhalten Sie in unserem Newsletter, für den Sie sich anmelden können.

 

ABOUT

Die Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur präsentiert im schulischen wie außerschulischen Bereich ein breit gefächertes Lesungs- und Veranstaltungsangebot. Ihre Aktivitäten verstehen sich als umfassende Initiative zur interaktiven Leseförderung und Stärkung interkultureller Kompetenzen. Dank des unmittelbaren Austauschs mit Autor*Innen und Illustrator*Innen aus unterschiedlichsten kulturellen Zusammenhängen können Kinder und Jugendliche beim gemeinsamen Lesen, Diskutieren und Ausprobieren die Welt in ihrer kulturellen Vielfalt direkt erfahren und für sich erschließen. Darüber hinaus ist es ein entscheidendes Anliegen, jungen Leser*Innen gestalterisch wie thematisch außergewöhnliche und mutige Positionen der Kinder- und Jugendliteratur nahezubringen.

Jedes Jahr sind rund 20 internationale Autor*Innen und Illustrator*Innen in der Sektion zu Gast und stellen ihre Bücher meist in Premierenlesungen vor. Viele Gäste treten im Rahmen ihrer Festivalteilnahme erstmalig im deutschsprachigen Raum auf. Zu den Gästen der vergangenen Jahre gehören zahlreiche der international bedeutendsten Autor*Innen und Illustrator*Innen von Literatur für junge Leser*Innen, darunter Elizabeth Acevedo, David Almond, Frank Cottrell Boyce, John Boyne, Chen Jianghong, Kate DiCamillo, Kitty Crowther, Julia Donaldson, Roddy Doyle, Wolf Erlbruch, Manuele Fior, Cornelia Funke, John Green, Judith Kerr, Jon Klassen, Suzy Lee, Scott McCloud, Patrick Ness, Frida Nilsson, Raquel J. Palacio, Maria Parr, Jason Reynolds, Christian Robinson, Meg Rosoff, Axel Scheffler, Peter Sís, Shaun Tan, Janne Teller und Angie Thomas.

Das Programm der Sektion besteht aus Lesungen, Workshops, einer Eröffnungsrede, einer Retrospektive, einem Poetry Slam, Werkstattgesprächen und Ausstellungen. Außerdem wird der undotierte Literaturpreis Das außergewöhnliche Buch verliehen. Zu den regelmäßigen Kooperationspartnern der Sektion gehören unter anderem der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Freie Universität Berlin (Arbeitsbereich Grundschulpädagogik / Didaktik Deutsch), die Humboldt-Universität zu Berlin, die Staatsbibliothek zu Berlin, LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur und die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen. Die Sektion ist Mitglied im Arbeitskreis für Jugendliteratur. Seit 2011 ist Christoph Rieger Leiter der Sektion.


KONTAKT

Christoph Rieger

christoph[dot]rieger[at]literaturfestival[dot]com

030 27878671

 

ERÖFFNUNGSREDNER*INNEN

Seit 2014 wird die Sektion jedes Jahr mit einer Rede eröffnet.

2014 – Patrick Ness: Every Age I Ever Was (YouTube)

2015 – Frank Cottrell Boyce: Open the Castle Gates! (YouTube)

2016 – Ruta Sepetys: The Eyes of the Future Past (YouTube)

2017 – Meg Rosoff: What Richard Dawkins Could Learn From Goldilocks (YouTube)

2018 – Frida Nilsson: You Are Now (YouTube)

2019 – Elizabeth Acevedo: The One True Superpower

2020 – Sally Nicholls: Writing in a Pandemic

2021 – Marianne Kaurin: TBA


RETROSPEKTIVEN

Seit 2011 findet jedes Jahr eine Retrospektive zu einem Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur statt.

2011 – Michael Ende: Momo

2012 – J. R. R. Tolkien: Der Hobbit 

2013 – Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz

2014 – William Steig: Eine Maus aus gutem Haus

2015 – Roald Dahl: Danny oder die Fasanenjagd

2016 – Shel Silverstein: Wo der Gehweg endet

2017 – Lucy Maud Montgomery: Anne auf Green Gables

2018 – Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter

2019 – Michael Ende: Die unendliche Geschichte

2020 – Maurice Sendak: Wo die wilden Kerle wohnen

2021 – E. B. White: Charlotte und Wilbur


 

GASTLÄNDER

Seit 2016 stehen unregelmäßig Gastländer im Fokus des Sektionsprogramms.

2016 – Niederlande und Flandern

2018 – Schweiz

2019 – Norwegen

2021 – Kanada

 

DIE SEKTION IM FILMPORTRAIT (2014)