Compestine_(c)_Ben Krantz.jpg
(c) Ben Krantz

Gast des ilb 2018.

Bibliographie

The Runaway Rice Cake
Simon & Schuster
New York, 2001
Crouching Tiger
Candlewick
Somerville, 2011
Secrets of The Terra Cotta Soldier
[Mit Vinson Compestine]
Abrams Books
New York, 2014
A Banquet for Hungry Ghosts:
A Collection of Deliciously Frightening Tales
Tumbling Dumpling
Lafayette, 2016
The Chinese Emperor’s New Clothes
[Ill. David Roberts]
Abrams Books
New York, 2018
Revolution ist keine Dinnerparty
Jacoby & Stuart
Berlin, 2018
http://yingc.com/wordpress


Ying Chang Compestine [ China, USA ]

Die chinesisch-amerikanische Autorin Ying Chang Compestine wurde 1963 in Wuhan in der Volksrepublik China geboren und erlebte als Kind die Zeit der Kulturrevolution. Da ihre Familie als »bürgerlich« galt, enteignet und ihr Vater zweimal inhaftiert wurde, wuchs Compestine vor allem bei ihren Großeltern auf. Sie studierte Englische und Amerikanische Literatur und arbeitete danach als Englischlehrerin sowie als Dolmetscherin für das chinesische Institut für Seismologie. Nach ihrer Übersiedelung in die USA erhielt sie in Boulder, Colorado, nach einem Studium der Soziologie den Mastergrad.
Nach der Geburt ihres Sohns begann Compestine zu schreiben, zuerst veröffentlichte sie das Kochbuch »Secrets of Fat-Free Chinese Cooking« (1997). Mit dem Schreiben für Heranwachsende begann sie nach dem Tod ihrer Eltern, um ihre Sehnsucht nach China und ihrer Familie zu besänftigen. Seitdem sind von ihr eine Reihe von Kinderbüchern erschienen. Zusammen mit ihrem Sohn verfasste sie »Secrets of The Terra Cotta Soldier« (2014; Ü: Die Geheimnisse der Terracotta-Armee), eine Geschichte um den jungen Kaiser Ming Da. Er ist erst neun Jahre alt, als er Kaiser von China wird. Seine drei Berater nutzen ihn aus, indem sie Reis, Gold und Edelsteine aus seiner Schatzkammer stehlen. Aber Ming hat einen Plan. Mithilfe seiner Schneider trickst er seine hinterhältigen Berater aus: Er bittet sie, »magische« Kleider für ihn zu fertigen. Dabei behauptet er: Wer ehrlich ist, wird die wahre Pracht der Kleidung erkennen, wer lügt, sieht nur Jutesäcke. Der Kaiser legt einen Leinensack an, und die Minister fallen auf seinen Trick herein. Compestines Buch »Revolution Is Not a Dinner Party« (2007; dt. »Revolution ist keine Dinnerparty«, 2018) basiert auf ihren Erfahrungen während der chinesischen Kulturrevolution. Die neunjährige Ling hat ein glückliches Leben. Ihre Eltern sind Ärzte und arbeiten im besten Krankenhaus in Wuhan. Ihr Vater bringt ihr Englisch bei, und zusammen hören sie jeden Abend »Voice of America«. Aber als einer von Maos politischen Beamten eines der Zimmer ihrer Wohnung bezieht, wird Ling Zeuge der allmählichen Auflösung ihrer Welt. Das Buch hat über dreißig internationale Auszeichnungen erhalten und wurde in vielen Ländern in das Schulprogramm aufgenommen.
Neben ihren Büchern ist Compestine bekannt für ihre Kochshow mit zwanzig Folgen auf dem chinesischsprachigen Kanal »Phoenix North America Chinese Channel«. Sie war Redakteurin für die Zeitschrift »Body + Soul« von Martha Stewart und Sprecherin von Nestlé und Celestial Seasonings. Ying ist eine gefragte Rednerin und hat an verschiedenen Institutionen Vorträge gehalten. Sie lebt in der San Francisco Bay Area.