Gast des ilb 2018.

Sivan Ben Yishai [ Israel, Deutschland ]

wuchs in Jerusalem auf und studierte Szenisches Schreiben und Theaterregie in Tel-Aviv, wo sie als Regisseurin begann. Seit sechs Jahren lebt sie in Berlin, schreibt über Krieg im Frieden, Cappuccino und Tränengas, Papas, deren Zeit vorbei ist, und allgemein über den gemütlichen Mann und das, wozu er fähig ist. Ihre Stücke wurden u. a. am Deutschen Theater Berlin, Maxim Gorki Theater Berlin und dem Theater Lübeck gezeigt, ihre Texte erscheinen bei Suhrkamp.