Portrait Wehrle
(c) Ali Ghandtschi

Gast des ilb 2018.

Bibliographie

Die grosse Flut
Schweizerisches Jugendschriftenwerk SJW
Zürich, 2011
Quién es Guillermo Tell?
Fundación SM
Madrid, 2013
Wir wollen Bären sehen!
Jugendschriftenwerk SJW
Zürich, 2015
Marta & ich
Atlantis
Zürich, 2017
itsrainingelephants.ch

Nina Wehrle [ Schweiz ]

Nina Wehrle wurde 1984 in Willisau im Schweizer Kanton Luzern geboren. Von 2003 bis 2008 studierte sie an der Hochschule für Design & Kunst in Luzern, der ältesten Ausbildungsstätte ihrer Art in der Deutschschweiz, und absolvierte ein Erasmus-Semester an der traditionsreichen Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Ihr Diplom in der Fachrichtung Illustration legte sie mit Auszeichnung ab. Des Weiteren erwarb sie einen Masterabschluss an der HAW Hamburg.
Gemeinsam mit Evelyne Laube gründete sie das Atelier für Illustration It’s Raining Elephants. Als Duo entwickeln sie eigene Projekte, sowohl in materieller und gedruckter Form als auch für diverse digitale Medien: Bilderbücher, Magazinbeiträge, Posterserien, Siebdruckplakate, Animationskurzfilme, Wandbemalungen, Tapeten, Bühnenbilder, Kostüme, Zeichenaktionen, bis hin zu Tattoos und von Hand produzierter Keramik unter dem Label hoi. Ausgestattet mit Overheadprojektor, Tusche und Papiercollagen, improvisierten sie als Band Piff paff puff live mit dem Jazz-Schlagzeuger Julian Sartorius ein visuell-musikalisches Zusammenspiel, in dem assoziationsreiche Abstraktionen in comicartige Szenen übergehen und umgekehrt. Ihr mehrfach prämiertes Faltbuch »Die grosse Flut« (2011) nimmt sich in Tableaus und filigranen Graphit-Wimmelbildern dem Mythos der Arche Noah an. Im Bilderbuch »Marta & ich« (2017) hat die Titelheldin ein Faible für das Zeichnen illustrer Tiere mit oft lustigen Namen. Eines Tages malt der kreative Rotschopf einen grellgelben Löwen auf einen großen Papierbogen. Bald darauf tritt die Wildkatze mit einem freundlich geraunten »Bonjour Madame« in subjektiver Trompe-l’œil-Manier aus der Zweidimensionalität des Zeichenblatts hinaus in Martas Welt. Beschwingt backen sie Rührkuchen, tollen durch die Wohnung und gehen auf Reisen, die zunehmend bunter werden. Aus der Sicht des tierischen Gefährten ist zu erfahren, wie die Imagination der jungen Künstlerin auch über sein trauriges Verschwinden hinweghilft und zu neuen Unternehmungen anregt. Nuanciert koloriert, zeigen die doppelseitigen Tafeln ein feinfühliges Gespür für Strichtexturen und Kontraste. Auch die Übertragungen in englischer und französischer Sprache fanden international Anklang.
Zu den Auszeichnungen des Kollektivs zählen u. a. der in Bologna vergebene International Award for Illustration, der koreanische CJ Picture Book Award (beide 2012), der Grand Prix BIB (2013) sowie eine Shortlist-Nominierung für den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis (2017). Vom Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband wurde das Duo ausgewählt, 2019 am Gastlandprogramm der Kinderbuchmesse in Bologna teilzunehmen. Wehrle lebt in Berlin und Willisau, unterrichtet an ihrer Heimathochschule narratives Zeichnen und gibt Workshops an verschiedenen europäischen Institutionen, an Schulen sowie auf Festivals.