Gast des ilb 2004.

Bibliographie

Freispruch für die Nazi-Justiz. Die Urteile gegen NS-Richter seit 1948
Eine Dokumentation
RowohltReinbek, 1983

Die kalte Amnestie. NS-Täter in der Bundesrepublik
Fischer
Frankfurt/Main, 1986

Das deutsche Heer in Rußland 1941 bis 1945. Der Prozeß gegen das Oberkommando
der Wehrmacht
Piper
München, 1996

Der Brand. Deutschland im Bombenkrieg 1940 – 1945
Propyläen
Berlin, 2002

Das Urteil von Nürnberg
dtv
München, 2005

Jörg Friedrich [ Deutschland ]

Jörg Friedrich wurde 1944 geboren. Seit den siebziger Jahren setzt er sich kritisch mit dem Kriegsrecht, der Aufarbeitung und der unzureichenden juristischen Verfolgung der NS-Verbrechen auseinander. Mit den kontroversen Publikationen „Der Brand“ (2002) und „Brandstätten“ (2003) thematisierte und dokumentierte er die Bombardements der Alliierten und ihre verheerenden Auswirkungen auf die deutsche Zivilbevölkerung.

© internationales literaturfestival berlin