10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Specials / Ausstellungen / Vernissage und Live-Performance: In der Rauminstallation »Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch« beschäftigt sich Zora Volantes [D] mit gefährdeten Autor*innen der Türkei

Vernissage und Live-Performance: In der Rauminstallation »Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch« beschäftigt sich Zora Volantes [D] mit gefährdeten Autor*innen der Türkei

06.09.2017 17:00 Uhr
Specials
Haus der Berliner Festspiele
Kassenhalle
Künstler
Preis 0 Euro

Eine Rauminstallation, die Aslı Erdoğan und den gefährdeten AutorInnen und JournalistInnen in der Türkei gewidmet ist

Zora Volantes wird in ihrer Rauminstallation für das 17. internationale literaturfestival berlin auf die AutorInnen und JournalistInnen aufmerksam machen, die zurzeit in der Türkei inhaftiert und bedroht sind. Über 150 JournalistInnen und SchriftstellerInnen sitzen im Gefängnis, man spricht vom größten Gefängnis für AutorInnen weltweit.Textauszüge von Aslı Erdoğan und Deniz Yücel sind Teil der Installation.

Weitere Performance-Daten:
07.09.2017 19:10 Uhr
08.09.2017 17:30 Uhr
16.09.2017 19:00 Uhr

Eintritt frei

abgelegt unter: