10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Science and the Humanities

Science and the Humanities

In der Sparte Science and the Humanities geht es um die Präsentation von wissenschaftlichem Denken, wissenschaftlichen Ergebnissen und Disputen. Seit einigen Jahren hat das Festival bereits Erfahrungen auf dem Gebiet gewinnen können, indem es größere Projekte des Wissenschaftsjahres realisierte, in denen Wissenschaftler auf Schriftsteller stießen. Durch Science and the Humanities soll nun einerseits die Kommunikation der wissenschaftlichen Arbeit in Berlin um eine öffentliche Facette reicher werden, andererseits aber auch die Kommunikation mit Wissenschaftlern aus anderen Ländern und Kontinenten unterstrichen werden. Langfristig soll neben der Literatur, die naturgemäß der Hauptfokus des ilb ist und bleiben wird, die Themenbreite der großen Feuilletons im Festivalprogramm aufscheinen.
07.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Ulrich Dirnagl [D] und Jochen Müller [D]: »Ich glaub, mich trifft der Schlag« Professor meets Science Slammer: Über das Gehirn
06.09. / 20:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] führt in sein Werk »Erste Erde. Epos« ein
07.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] diskutiert mit Josef M. Gaßner [D] den Urknall
08.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Thomas Bührke [D] diskutieren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde
09.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Helmut Weissert [CH] diskutieren die Entstehung des Festlandes und mineralische Evolution
10.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und William Martin [USA/D] diskutieren die Entstehung des Lebens im Meer
11.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Joachim Reitner [D] diskutieren die Entstehung unserer eukaryotischen Zellen im Meer
12.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Detlev Arendt [D] diskutieren die Entstehung des vielzelligen Lebens im Meer und der Sinnesorgane
13.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Michael Krings [D] diskutieren die Entstehung der Pflanzen
14.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Thomas Martin [D] diskutieren die Entstehung der Reptilien und Säugetiere
15.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Klaus Addicks [D] diskutieren die Entstehung des Menschen
16.09. / 18:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Raoul Schrott [A] und Miriam Noël Haidle [D] diskutieren die Entstehung der menschlichen Kultur
12.09. / 18:00 Uhr / Buchhändlerkeller / Science and the Humanities John-Dylan Haynes [D/GB] spricht über die Sprache des Gehirns: Bewusstsein, Kunst und Subjektivität
06.09. / 21:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Science and the Humanities Dietmar Schmitz [D] lehrt uns die Ehrfurcht vor dem Gehirn
08.09. / 19:00 Uhr / Buchhändlerkeller / Science and the Humanities In »Archipelago« folgt Monique Roffey [Trinidad/ GB] einer Familie auf ein Segelabenteuer von Trinidad zu den Galapagos-Inseln
08.09. / 21:00 Uhr / Institut Français / Science and the Humanities Hans-Jörg Rheinberger [CH/D] gelingt mit »Der Kupferstecher und der Philosoph« eine luzide Doppelbiographie und Intellektuellengeschichte
13.09. / 19:00 Uhr / Buchhändlerkeller / Science and the Humanities Merle Kröger [D] schildert in »Havarie« ein Meer, vier Schiffe und elf Wirklichkeiten
13.09. / 21:00 Uhr / Buchhändlerkeller / Science and the Humanities Merle Kröger [D] und Sunke Schmidtko [D] diskutieren »Das Purpurmeer«
14.09. / 18:00 Uhr / Institut Français / Science and the Humanities Max-Planck-Forum Lecture: Antje Meyer: Ganz Ohr! Was passiert im Kopf, wenn wir miteinander sprechen?