10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2017 / Buchpremiere: In »Things to Leave Behind« verbindet Namita Gokhale [Indien] das Erbe der britisch-indischen Vergangenheit mit dem Aufstieg der Moderne in Indien

Buchpremiere: In »Things to Leave Behind« verbindet Namita Gokhale [Indien] das Erbe der britisch-indischen Vergangenheit mit dem Aufstieg der Moderne in Indien

08.09.2017 21:00 Uhr
Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele
Bühne am Garten
Autor
Moderation Michi Strausfeld
Sprecher Tatiana Nekrasov
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
»Things to Leave Behind« umspannt in einem historischen Panorama die Jahre 1840 bis 1912 als Chronik von Kontinuität und Wandel auf dem indischen Subkontinent. In ihrem »bislang ehrgeizigsten Text« [kitaab.org] beleuchtet die indische Autorin und Herausgeberin Namita Gokhale, Autorin von 13 Büchern und Mitbegründerin des Jaipur Literature Festival, detailreich das Erbe der britischen Kolonialzeit bis hin zur fragilen Moderne.

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

abgelegt unter: