10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2017 / Nadifa Mohamed [Somalia/GB] erzählt in »Der Garten der verlorenen Seelen« von gewöhnlichen Leben in außergewöhnlichen Zeiten

Nadifa Mohamed [Somalia/GB] erzählt in »Der Garten der verlorenen Seelen« von gewöhnlichen Leben in außergewöhnlichen Zeiten

12.09.2017 21:00 Uhr
Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele
Seitenbühne
Autor
Moderation Flora Veit-Wild
Sprecher Nina West
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
In ihrem Roman erzählt Nadifa Mohamed von Frauenschicksalen im Somalia der späten achtziger Jahre, kurz vor dem Bürgerkrieg. Fühlbar wird eine fremde Welt, die auch an die Geschichte anderer zerfallener Staaten im Krieg erinnert – an den Libanon, Jugoslawien, Syrien. Es sind die Netzwerke der Frauen, die ein Weiterleben ermöglichen. »Universalismus ohne Tremolo: Die junge Nadifa Mohamed ist schon jetzt eine seiner spannendsten Erzählerinnen.« (»Die Welt«)

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

abgelegt unter: