10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2017 / Meg Rosoff [USA/GB] erzählt in »Wahrscheinlich Liebe« von menschlichen und tierischen Annährungen in New York

Meg Rosoff [USA/GB] erzählt in »Wahrscheinlich Liebe« von menschlichen und tierischen Annährungen in New York

07.09.2017 20:00 Uhr
Literaturen der Welt
Mark Twain Bibliothek
Autor
Moderation Ada Bieber
Sprecher Kathleen Gallego Zapata
Preis 0 Euro

Die renommierte Jugendbuchautorin Meg Rosoff erzählt in ihrem ersten Roman für Erwachsene »Wahrscheinlich Liebe« von einem erfolgreichen New Yorker Werbetexter, der mit seinem Leben unzufrieden ist. Trost findet er nur bei zwei Hunden, die vorübergehend bei ihm wohnen und durch die er schließlich eine in jeder Hinsicht vielversprechende Tierärztin kennenlernt. »Die Bücher von Meg Rosoff sind das beste Antidepressivum der Welt.« (Susann Fleischer, »Literaturmarkt«)

Eintritt frei, Spende erwünscht, Anmeldung unter maike.niederhausen@ba-mh.berlin.de oder 030-54704145

abgelegt unter: