10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2017 / Originell und voller Zuneigung erzählt Christophe Boltanski [F] in »Das Versteck« die Geschichte seiner Familie

Originell und voller Zuneigung erzählt Christophe Boltanski [F] in »Das Versteck« die Geschichte seiner Familie

10.09.2017 19:30 Uhr
Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele
Seitenbühne
Autor
Moderation Barbara Wahlster
Sprecher Matthias Scherwenikas
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
Der Journalist und Kriegsreporter Christophe Boltanski, in Frankreich bekannt für seine Bücher über Jassir Arafat, Bethlehem und die arabische Welt, erzählt in seinem Romandebüt »Das Versteck« von der wechselvollen Geschichte seiner Familie in der Pariser Rue de Grenelle. Hier hat seine Großmutter während des Nationalsozialismus den getauften jüdischen Großvater in einem Gelass zwischen Bad und Schlafzimmer versteckt. Der Roman wurde mit dem Prix Fémina ausgezeichnet.

abgelegt unter: