10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2017 / Buchpremiere: Chloe Aridjis [Mexiko/GB] erfindet in dem »Buch der Wolken« den ›Urban Surrealism‹ für die Literatur

Buchpremiere: Chloe Aridjis [Mexiko/GB] erfindet in dem »Buch der Wolken« den ›Urban Surrealism‹ für die Literatur

12.09.2017 21:00 Uhr
Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele
Bühne am Garten
Autor
Moderation Toby Ashraf
Sprecher Tatiana Nekrasov
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
In »Buch der Wolken« treffen eine junge mexikanische Jüdin, ein alter Historiker und ein ehemaliger Ameisenzeichner und Wolkenspezialist an historisch belastetem Ort aufeinander. An der Schnittstelle von Traum und Realität werden sie in der unruhigen Stadt Berlin mit den Geistern der Vergangenheit konfrontiert. »Chloe Aridjis’ ›Buch der Wolken‹ ist sowohl eine genaue Darstellung von Berlin als auch ein tiefgründiges Porträt eines jungen mexikanischen Juden, den das Leben ins Ausland treibt.« (Wendy Lesser, »New York Times«)

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

abgelegt unter: