10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2017 / Buchpremiere: Bjarni Bjarnason [Island] beschäftigt sich in »Mannorð« mit den Auswüchsen der Finanzkrise

Buchpremiere: Bjarni Bjarnason [Island] beschäftigt sich in »Mannorð« mit den Auswüchsen der Finanzkrise

09.09.2017 19:30 Uhr
Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele
Bühne am Garten
Autor
Moderation Christine Eichel
Sprecher Roland Schäfer
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
Bjarni Bjarnasons neunter Roman »Mannorð« erzählt vom Finanzspezialisten Starkaður Leví, der eine entscheidende Rolle bei der isländischen Bankenkrise 2008–11 spielt und dessen Leben daraufhin ins Wanken gerät. Einige Jahre später versucht er, seinen zerstörten Ruf zu retten, und erkauft sich am Ende ein neues Leben. »Seine Bildsprache ist von alten Mythen beeinflusst und mit einer Märchenatmosphäre aufgeladen.« [Á. Eysteinsson/Ú. Dagsdóttir: Icelandic Prose Literature]

abgelegt unter: