10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2014 / Poetry Night I: Charl-Pierre Naudé [Südafrika], Ian Wedde [Neuseeland] und Yang Lian [China]

Poetry Night I: Charl-Pierre Naudé [Südafrika], Ian Wedde [Neuseeland] und Yang Lian [China]

11.09.2014 19:30 Uhr
Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele
Seitenbühne
Autoren
Moderation
Sprecher
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen

Charl-Pierre Naudé hat im Zwielicht der Post-Apartheid zu seiner Stimme gefunden: Er erzählt in seinen Gedichten das Politische im Privaten, schreibt auf Afrikaans und Englisch und wurde für sein herausragendes Lyrikdebüt mit dem Ingrid-Jonker-Preis geehrt. Die Gedichte des neuseeländischen »Poet Laureate« Ian Wedde gleichen einer rhapsodischen Mischung aus Angst und Humor. Der chinesische Lyriker Yang Lian lebt seit dem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens im Exil – seine Gedichte sind von Motiven wie Sterblichkeit und Tod gezeichnet, wirken immer wieder schockierend und reißen den Leser aus der alltäglichen Lebenstrance. 


abgelegt unter: