10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2014 / Juan Gabriel Vásquez [Kolumbien] über die Narben der Gewalt in Kolumbien

Juan Gabriel Vásquez [Kolumbien] über die Narben der Gewalt in Kolumbien

17.09.2014 19:30 Uhr
Literaturen der Welt
Instituto Cervantes
Autor
Moderation
Sprecher Denis Abrahams
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen

Ein Nilpferd, das aus dem Privatzoo des legendären Drogenkönigs Pablo Escobar entflohen ist, versetzt Antonio Yammara unmittelbar in die Zeit zurück, als der Krieg zwischen Escobars Medellín-Kartell und den Regierungstruppen auf Kolumbiens Straßen eskalierte. Damals musste er hautnah die Ermordung eines Freundes miterleben. Bei seinen Nachforschungen über den Mord entdeckt Antonio, wie stark sein eigenes Leben und das seines Freundes von der gewaltsamen Vergangenheit des Landes bestimmt wurden. »Das Geräusch der Dinge beim Fallen« ist das intime Porträt einer Generation, die der Drogenhandel in einem Albtraum gefangen hielt.


abgelegt unter: