10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2012 / Zwischen Groteske, Grausamkeit und Größenwahn. NGŨGĨ WA THIONG’O (EAK/USA) zeichnet ein Portrait afrikanischer Gewaltherrscher.

Zwischen Groteske, Grausamkeit und Größenwahn. NGŨGĨ WA THIONG’O (EAK/USA) zeichnet ein Portrait afrikanischer Gewaltherrscher.

11.09.2012 19:30 Uhr
Literaturen der Welt
Deutsches Theater Berlin
Saal
Autor
Moderation
Sprecher
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
Ngũgĩ wa Thiong’os Roman ist eine Satire auf die sozialen, politischen und kulturellen Verhältnisse auf dem afrikanischen Kontinent und dessen Beziehung zum Westen. Der despotische Herrscher der Freien Republik Aburiria will mit einem modernen Turm zu Babel seinem Land Weltgeltung verschaffen. Das Bauvorhaben stürzt Aburiria ins Chaos. Hoffnung verspricht allein der unfreiwillig zu Ruhm aufgestiegene »Herr der Krähen«, ein Zauberer, Heiler und Wahrsager.

abgelegt unter: