10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2012 / In »Drei weiße Särge« entdeckt ANTONIO UNGAR (COL) den ziemlich gefährlichen Staat namens Miranda

In »Drei weiße Särge« entdeckt ANTONIO UNGAR (COL) den ziemlich gefährlichen Staat namens Miranda

14.09.2012 19:30 Uhr
Literaturen der Welt
Instituto Cervantes
Autor
Moderation
Preis 6 Euro / ermäßigt 4 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
Antonio Ungars Roman »Drei weiße Särge« ist beißende Satire über die verwobenen Machtverhältnisse Südamerikas, Thriller und Liebesgeschichte zugleich. Der Staat Miranda, in dem die Handlung spielt, kann als Hommage an Luis Buñuel betrachtet werden, der in einem seiner Filme den Botschafter aus einem Staat desselben Namens auftreten ließ.

abgelegt unter: