10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Literaturen der Welt / 2012 / In PÉTER NÁDAS (H) »Lichtgeschichte« nimmt ein japanischer Fotograf Abschied von der analogen Fotografie

In PÉTER NÁDAS (H) »Lichtgeschichte« nimmt ein japanischer Fotograf Abschied von der analogen Fotografie

15.09.2012 20:00 Uhr
Literaturen der Welt
Haus der Berliner Festspiele
Oberes Foyer
Autor
Moderation Daniel Schreiber
Sprecher
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
»Lichtgeschichte« versammelt Werke aus den Jahren 1999 bis 2004, darunter Nádas’ bisher kaum bekannte Polaroid-Arbeiten und einen Essay über das intuitive Sehen, in dem ein greiser japanischer Fotograf Abschied nimmt von der analogen Fotografie. »Lichtgeschichte« lotet die Möglichkeiten und Grenzen der Farbfotografie aus: Gegenstand ist einzig das Licht, wie es in Luft und Raum sichtbar wird, und der Strahl im Dunkel, der Details aufleuchten und die Dinge erkennen lässt.

abgelegt unter: