10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Internationale Kinder- und Jugendliteratur / 2017-KJL / Marina Weisband (UA,D) – Wir nennen es Politik - Ideen für eine zeitgemäße Demokratie – Gespräch und Lesung

Marina Weisband (UA,D) – Wir nennen es Politik - Ideen für eine zeitgemäße Demokratie – Gespräch und Lesung

11.09.2017 09:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Haus der Berliner Festspiele
Bühne am Garten
Autor Marina Weisband
Moderation
Preis 0 Euro

Wieso beteiligen sich Bürger*Innen immer weniger an Politik und Demokratie? Für Marina Weisband ist der Fall klar: Ihre eigene Generation ist mit dem Internet aufgewachsen, ist immer auf dem neuesten Stand, kommentiert und hinterfragt ständig alles. Das politische System der Bundesrepublik ist hingegen stehengeblieben und hat sich nicht an die Digitalisierung angepasst. Weisband schildert verschiedene Möglichkeiten eines moderneren, demokratischeren und bürgernäheren politischen Systems und zeigt auch ihren persönlichen Weg zur aktiven Mitgestaltung von Politik auf. WIR NENNEN ES POLITIK ist ein engagierter Aufruf an uns alle, die Welt, in der wir leben, politisch mitzugestalten. Marina Weisband ist erstmals Gast des ilb, tritt auf dem »Internationalen Kongress für Demokratie und Freiheit« auf und spricht dort u. a. über ihr Buch WIR NENNEN ES POLITIK. »Marina Weisband, die Antwort der digitalen Gegenwart auf Rosa Luxemburg« [Georg Diez, DER SPIEGEL].

 

Veranstaltung des »Internationalen Kongresses für Demokratie und Freiheit« | Eintritt frei, Anmeldung erforderlich | Kl. 8—13 | Buchungsnummer: 1106

 

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017


abgelegt unter: