10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Internationale Kinder- und Jugendliteratur / 2017-KJL / Christian Duda (A, D) – Elke - Ein schmales Buch über die Wirkung von Kuchen und Gar nichts von allem – Gespräch und Lesung

Christian Duda (A, D) – Elke - Ein schmales Buch über die Wirkung von Kuchen und Gar nichts von allem – Gespräch und Lesung

07.09.2017 19:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Weinmeisterhaus
Autor
Moderation
Preis 0 Euro

Elke:

Kasimir liebt Kuchen, vor allem mit Zitronenglasur. Eines Tages lernt er Elke kennen. Sie rennt ihn mit einem Blech Zupfkuchen, den sie jeden Tag für Uwes Café an der Ecke backt, beinahe um. Von diesem Tag an treffen sich Elke und Kasimir jeden Morgen zum Frühstück im Café. Zuerst gibt es ein Käsebrot und dann ein Stück Kuchen. So entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Doch eines Tages verschwindet Elke plötzlich und allen fällt auf, wie wenig sie eigentlich über sie wussten. ELKE ist ein bemerkenswerter Kinderroman über eine ungewöhnliche Freundschaft, über die eigenartigen Lebenswelten von Erwachsenen und über das Leben in der Großstadt – literarisch herausragend und inhaltlich herausfordernd. Christian Duda, der Autor von ELKE, ist erstmals Gast des ilb. »Ein vergnügliches, mitunter auch streitbares Buch, in einem herrlich lockeren Ton« [Rolf Brockschmidt, Tagesspiegel].

 

Gar nichts von allem:

Deutschland in den 1970er-Jahren: Der elfjährige Magdi geht ebenso wie seine Geschwister aufs Gymnasium. Doch sein Leben ist alles andere als normal. In seiner Familie gilt die Devise: bloß nicht auffallen und immer besser sein als die anderen. Wer das nicht umsetzt, bekommt es mit dem jähzornigen Vater zu tun. In Tagebuchform erzählt Magdi einerseits schonungslos ehrlich, andererseits mit viel Humor von seinem Alltag, von seiner Bewunderung für den Boxer Muhammed Ali und davon, was es heißt, mit einem arabischen Vater und einer deutschen Mutter groß zu werden. GAR NICHTS VON ALLEM ist ein literarisch herausragendes Kinderbuch über familiären Druck, gesellschaftliche Erwartungen und die Anstrengung, als junger Mensch seinen eigenen Weg zu finden. Christian Duda, der zum ersten Mal Gast des ilb ist, stellt GAR NICHTS VON ALLEM als Berlinpremiere vor. »Ein Juwel« [Heike Brillmann-Ede, Eselsohr].

 

Thema der Veranstaltung: »Warum Kinder- und Jugendliteratur sich nichts traut — Über die Unsichtbarmachung gewaltvoller Realitäten« | 14. Literatursalon | Eintritt frei, Anmeldung erforderlich | Kl. 9—13 | Buchungsnummer: 0704

 

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017


abgelegt unter: