10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Internationale Kinder- und Jugendliteratur / 2013 / Ives Grevet: »MÉTO – DAS HAUS« / »MÉTO – DIE INSEL« / »MÉTO – DIE WELT« Gespräch und Lesung

Ives Grevet: »MÉTO – DAS HAUS« / »MÉTO – DIE INSEL« / »MÉTO – DIE WELT« Gespräch und Lesung

13.09.2013 09:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Gustav-Freytag-Schule
Autor
Sprecher
Dolmetscher
Preis 0 Euro
Ticketinfos
64 Jungen leben in einem Haus hinter verbarrikadierten Fenstern und Türen. Sie wissen nicht, woher sie kommen, und auch nicht, wohin sie verschleppt werden, wenn ihre Zeit im Haus abgelaufen ist. Als sich einer der Jungen nicht länger seinem Schicksal beugen will und Widerstand leistet, bekommt er die ganze Härte des Systems zu spüren. Es ist der Beginn eines gefährlichen Kampfes um Freiheit und Selbstbestimmung. Siggi Seuss (»Süddeutsche Zeitung«) merkte zum ersten Buch an: »Wie in MÉTO [...] Seite für Seite die Spannung wächst, ohne jegliches Tamtam, nur durch den sukzessiven Aufbau innerer Dramatik, das ist einfach eine Klasse für sich.« Für Johanna Roth (»FAZ«) zeigt das Buch »die Gefahren totalitären Denkens ohne Zeigefinger, dafür mit pädagogischem Mehrwert: Die beklemmende Darstellung lässt den Leser nachdenklich zurück«.

Originaltitel: »MÉTO – LA MAISON« / »MÉTO – L’ÎLE« / »MÉTO – LE MONDE « Yves Grevet (Text), Stephanie Singh (Übersetzung aus dem Französischen) | Frankreich 2008/2009/2010, Syros, Paris | Deutschland 2012/2012/2013, Deutscher Taschenbuch Verlag, München

Gespräch und Lesung | 8.–13. Klasse | kein Ticketverkauf

abgelegt unter: