10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Internationale Kinder- und Jugendliteratur / 2013 / Chen Jianghong (China): »An Grossvaters Hand – meine Kindheit in China«

Chen Jianghong (China): »An Grossvaters Hand – meine Kindheit in China«

09.09.2013 09:30 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Haus der Berliner Festspiele
Große Bühne
Autor
Moderation
Sprecher
Dolmetscher
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Das autobiografische Bilderbuch AN GROSSVATERS HAND – MEINE KINDHEIT IN CHINA erzählt von einer zunächst behüteten Kindheit im Norden Chinas. Mit seinen Eltern, Großeltern und zwei Schwestern wächst Chen in der Großstadt Tianjin in ärmlichen Verhältnissen auf. Weil seine Eltern den ganzen Tag arbeiten, kümmern sich seine Großeltern um ihn und seine Schwestern. Vor allem sein Großvater, an dessen Hand er sich besonders geborgen fühlt, ist ein Vorbild für den kleinen Chen. Als Mao
Zedong, damaliger Vorsitzender der Kommunistischen Partei Chinas, 1966 die Kulturrevolution ausruft, verändert sich Chens Leben schlagartig. Andreas Platthaus (»FAZ«) bezeichnete AN GROSSVATERS HAND als »Geniestreich als Bilderbuch: Chen Jianghong erzählt von der ganz großen chinesischen Politik aus der Sicht eines ganz kleinen Kindes. [...] AN GROSSVATERS HAND ist sein Meisterwerk – das persönlichste, das spannendste und das weiseste Buch in einer ganzen Kette von Werken, die alle
auch mit Recht schon so genannt werden konnten«.

Originaltitel: »MAO ET MOI« | Chen Jianghong (Text und Illustration), Tobias Scheffel (Übersetzung aus dem Französischen) | Frankreich 2008, L’École des loisirs, Paris Deutschland 2009, Moritz Verlag, Frankfurt a. M.

Gespräch, Bilderbuchkino-Lesung und Live-Illustration | 4.– 6. Klasse

Ticketbestellung unter 030-278786-66/-70 (werktags von 9-18 Uhr) und unter kjl@literaturfestival.com

abgelegt unter: