10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Internationale Kinder- und Jugendliteratur / 2012 / SALA NAOURA (D): "Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah", CHEN JIANGHONG (F/CH): " Han Gan und das Wunderpferd", GERALD JATZEK (A): "Rabauken-Reime" und ADAM JAROMIR (D/PL): "Zarafa" - Lesung - Großer Abend der Kinderliteratur

SALA NAOURA (D): "Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah", CHEN JIANGHONG (F/CH): " Han Gan und das Wunderpferd", GERALD JATZEK (A): "Rabauken-Reime" und ADAM JAROMIR (D/PL): "Zarafa" - Lesung - Großer Abend der Kinderliteratur

07.09.2012 18:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Haus der Berliner Festspiele
Große Bühne
Autoren
Preis 6 Euro / ermäßigt 5
Ticketinfos
Anton ist 9 Jahre alt, spielt nicht besonders gut Fußball und ist nicht besonders gut in Mathe. Er ist der Erzähler in dem großartigen Kinderbuch DILIP UND DER URKNALL UND WAS DANACH BEI UNS GESCHAH des deutschen Autors Salah Naoura. »An dem Tag, an dem ich beim Freundschaftsspiel der E-Jugend zweimal das falsche Tor traf, beschlossen meine Eltern, dass sie ein zweites Kind wollten. Am besten einen zweiten Sohn, sagte Papa.« – So beginnt Antons Geschichte, in der er und sein indischer Adoptivbruder Dilip den Alltag mit ihren anstrengenden Eltern bewältigen müssen. Naouras Kinderroman besticht durch liebevoll gezeichnete Figuren, viel Situationskomik und eine bisweilen bissige Schärfe. DILIP UND DER URKNALL UND WAS DANACH BEI UNS GESCHAH verdeutlicht, dass jeder Mensch individuell ist und seine eigenen Stärken und Schwächen hat, zu denen man stehen darf.

Nichts tut der kleine Han Gan lieber als zeichnen – am allerliebsten Pferde, die so lebendig wie möglich aussehen sollen. Mit der Zeit wird er ein so berühmter Maler, dass sogar der Kaiser auf ihn aufmerksam wird. Bald schon munkelt man erstaunliche Dinge über ihn. So heißt es, seine Pferde überträfen die Natur, sein Zauberpinsel erwecke sie gar zum Leben. Und tatsächlich entspringt eines Tages eines seiner Pferde der Leinwand und gewinnt als unbesiegbares Schlachtross alle Kämpfe. HAN GAN UND DAS WUNDERPFERD von dem französisch-chinesischen Illustrator Chen Jianghong wurde 2005 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und erhielt im Feuilleton begeisterte Besprechungen: »Ein Bilderbuch, das nicht zurückschreckt vor großen, für unsere westliche Kultur vielleicht allzu großen Gefühlen, das mit einer solch bildnerischen Wucht erzählt, dass wir bereit sind, uns fasziniert auf die fremden Mythen einzulassen und über unser erlerntes Verhältnis von Mensch und Tier nachzudenken.« (›ZEIT‹)

»Man kriegt ihn selten zu Gesicht, der Schokolöwe scheut das Licht. / Doch in der Nacht packt ihn die Gier, die Küche ist sein Jagdrevier. / Da macht er sich auf seine Tour, der Schokolade auf der Spur. / Er wittert Nougat und Konfekt, und sei es noch so gut versteckt. / Ein Biss schafft eine Tafel fort, ob Milka oder Ritter Sport. / Er schnappt das letzte Tortenstück und lässt kein Krümelchen zurück. / Am nächsten Morgen klagt man dann ein armes Kind des Diebstahls an. / Der Schokolöwe aber lacht und freut sich auf die nächste Nacht.« – Unbestritten ist der österreichische Autor Gerald Jatzek ein Meister des gedichteten Worts. In seinem neuen Kinderbuch RABAUKEN-REIME finden sich neben dem »Schokolöwen« viele weitere Gedichte. 2012 gewann das von Andrea Steffen bezaubernd illustrierte Buch den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis, wurde zum schönsten Kinderbuch Österreichs gewählt und wird außerdem von der Stiftung Lesen empfohlen.

Zarafa heißt die Giraffe, die 1827 europäischen Boden betrat – nach einer mehr als zwei Jahre dauernden und über 7000 Kilometer langen Reise. Sie war die erste Giraffe nach über 300 Jahren, die Europa lebend erreichte. Ihre Ankunft in Paris war eine Sensation. Was Zarafa am französischen Hof erlebte, erzählt der deutsch-polnische Autor Adam Jaromir sprachgewandt und voller Humor in seinem fantastischen Bilderbuch ZARAFA. Das Tier verzaubert alle am französischen Hof, ganz besonders aber den König, der seit langem von einer Depression geplagt wird. Zarafa erzählt ihm auf unnachahmliche Weise von ihrer Reise durch Afrika und über das Mittelmeer bis nach Paris, bis auch er endlich wieder lächelt.

Lesung - Großer Abend der Kinderliteratur
Für Familien
Tickets: Berliner Festspiele, www.berlinerfestspiele.de, Tel. 030-25489100
Preis Kinder: 4,00 Euro

abgelegt unter: