10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Internationale Kinder- und Jugendliteratur / 2012 / NILS MOHL (D) – Marathonlesung: »Es war einmal Indianerland«

NILS MOHL (D) – Marathonlesung: »Es war einmal Indianerland«

12.09.2012 12:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Haus der Berliner Festspiele
Kassenhalle
Autor
Preis 0 Euro
Ticketinfos
In ES WAR EINMAL INDIANERLAND von dem deutschen Autor Nils Mohl nähern sich die Sommerferien langsam, aber sicher dem Ende. In den
letzten zwölf Ferientagen verliebt sich der 17-jährige Ich-Erzähler nicht nur Hals über Kopf in ein bezauberndes Mädchen, sondern hört auch noch das
Geständnis eines Mordes und fragt sich außerdem, was der Schamane von ihm will, der dauernd um die Ecke schaut. Nils Mohls Roman einzuordnen
ist gar nicht so einfach. Irgendwo zwischen Coming-of-Age-Roman, Neo-Western und Roadmovie kreiert der Autor das Porträt eines jungen Mannes
auf der Stufe zum Erwachsensein. Mit schnellen Schnitten, Vor- und Rückblenden und großer sprachlicher Innovativität wird der Leser ordentlich
durchgeschüttelt. ES WAR EINMAL INDIANERLAND ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 in der Kategorie »Jugendbuch« nominiert.

Marathon-Lesung bis 18:00 Uhr zum Mitmachen
Eintritt frei

abgelegt unter: