10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Internationale Kinder- und Jugendliteratur / 2011 / Morris Gleitzman: »Einmal«

Morris Gleitzman: »Einmal«

13.09.2011 09:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Haus der Berliner Festspiele
Große Bühne
Autor
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
»Einmal bin ich die ganze Nacht wach geblieben und habe auf Mama und Papa gewartet. Aber sie kamen nicht.« Morris Gleitzman liest aus seinem unkonventionellen Kinderbuch »Einmal« (2009; engl. »Once«, 2005), das die Geschichte des 9-jährigen Felix erzählt, der den Einmarsch der Nationalsozialisten in Polen 1942 miterlebt. Von seinen Eltern, einem jüdischen Buchhändlerpaar, in einem katholischen Waisenheim versteckt, wird Felix Zeuge einer Bücherverbrennung im Hof des Heims. Er macht sich auf den Weg, seine Eltern zu warnen, denn der fantasievolle Junge ist davon überzeugt, dass es die Männer, die sie Nazis nennen, auf jüdische Bücher abgesehen haben. Auf der Suche nach seinen Eltern stellt Felix jedoch mit Schrecken fest, dass es um weit mehr als die Vernichtung von Büchern geht.

Veranstaltung für Schulklassen

abgelegt unter: