10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm / Ankunft - Literarische Reportagen von geflüchteten Autoren

Ankunft - Literarische Reportagen von geflüchteten Autoren

Das Projekt »Ankunft« der Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik e.V. bietet fünf AutorInnen, die in den  letzten Jahren aus Krisengebieten nach Deutschland gekommen sind, aber bis jetzt nicht oder nur wenig in Deutschland publizieren konnten, ein Forum in der deutschen Öffentlichkeit. Die AutorInnen berichten in literarischen Reportagen darüber, wie sie ihre Ankunft in Deutschland erlebt haben bzw. erleben.  

Die literarischen Reportagen wurden am 10. September 2017 beim 17. internationalen literaturfestival berlin im Haus der Berliner Festspiele präsentiert.

           
Das Projekt ist gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

10.09. / 10:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Ankunft Gespräch und Lesung von und mit Kheder Alagha [Syrien]
10.09. / 11:30 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Ankunft Gespräch und Lesung von und mit Noor Kanj [Syrien]
10.09. / 13:30 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Ankunft Gespräch und Lesung von und mit Mohamad Alaaedin Abdul Moula [Syrien]
10.09. / 15:00 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Ankunft Gespräch und Lesung von und mit Rasha Habbal [Syrien]
10.09. / 16:30 Uhr / Haus der Berliner Festspiele / Ankunft Gespräch und Lesung von und mit Daher Aita [Syrien]
16.09. / 14:30 Uhr / Buchhändlerkeller / Ankunft Ankunft II - Ein Projekt der Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik e.V.: Literarische Reportagen von drei Jugendlichen aus Afghanistan