10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Kongress / Türkei: Die Sprache der Zerstörung

Türkei: Die Sprache der Zerstörung

10.09.2017 19:30 Uhr
Haus der Berliner Festspiele
Kassenhalle
Preis 6 Euro
Ticketinfos
Ticket online kaufen
Ein Land, das sich auf den Ruinen des Alten neu erschaffen will und dabei ist, sich von innen aufzufressen. In der Doppellesung und im anschließenden Gespräch wagt Nurcan Baysal die Rekonstruktion des Lebens im Bomben-Terror in Diyarbakir, Engin Önder analysiert die Rhetorik und das Netzwerk der Macht des Autokraten Erdogan. Die Texte entstanden aus dem 60pages Longform Workshop im März 2017 in Istanbul in Kooperation mit Anadolu Kültür und dem Auswärtigen Amt.

EINFÜHRUNG:

GEORG DIEZ [D] ist Kolumnist von »Spiegel Online«, Mitgründer der digitalen Journalismus-Plattform 60pages.com und Autor von »Martin Luther, mein Vater und ich«.

MODERATION:

MURAT SUNER [D] ist Mitgründer der digitalen Journalismus-Plattformen fairplanet.org und 60pages.com. Er betreut das Publikationsprogramm »60pages Istanbul 2017«.

MIT:

NURCAN BAYSAL [Türkei] ist Kolumnistin, Aktivistin und Autorin zahlreicher Bücher. Sie engagiert sich für die Rechte der Menschen in den zerstörten Städten Kurdistans.

ENGIN ÖNDER [Türkei] ist Redakteur und Gründer von »140 journos«, einer journalistischen Organisation von türkischen Bürgern auf Twitter. »140 journos« führt 2017 einen englischsprachigen Service für journalistische Institutionen ein.