Giannis Palavos  [ Griechenland ]

Biographie

Gast des ilb 2018.

Bibliographie

Alithini agapi kai alles istories
IntroBooks
Athen, 2007
Asteío
Nefeli
Athen, 2012
Le Croque-Mort
[Mit Tassos Zafiriades]
[Ill. Athanasios Petrou]
Steinkis
Paris, 2015
[Ü: Jean-Louis Boutefeu]
Gra-Gru
[Mit Tassos Zafiriades]
[Ill. Athanasios Petrou]
Ikaros
Athen, 2017

Giannis Palavos wurde 1980 in der griechischen Stadt Velventos in der Region Kozani geboren. Er studierte Journalistik an der Aristoteles-Universität in Thessaloniki und Kulturmanagement an der Pantion-Universität Athen.

Palavos debütierte 2007 mit der Kurzgeschichtensammlung »Alithini agapi kai alles istories« (Ü: Wahre Liebe und andere Geschichten). 2012 folgte der Band »Asteío« (Ü: Scherz), in dem er vom Alltag in Athen und den ländlichen Gegenden Griechenlands erzählt. Begriffe aus dem Agrarbereich mischen sich mit Studentenslang, einige Figuren kämpfen mit dem Erwachsensein, andere versuchen die Flucht. Die meisten der hier versammelten siebzehn Geschichten entsprechen dem Stil des amerikanischen Dirty Realism und sind reich an schwarzem Humor. Andere erinnern an die Tradition des magischen Realismus lateinamerikanischer Romanautoren. Eine weitere Inspirationsquelle ist die griechische Kurzgeschichtentradition mit Fokus auf das ländliche Leben. »Asteío« wurde mit dem Griechischen Staatspreis für Literatur im Genre Erzählungen ausgezeichnet und von der Zeitschrift »Anagnostis« zur besten Kurzgeschichtensammlung des Jahres gewählt. Außerdem erhielt Palavos für seine Kurzprosa 2005 den Best Short Story Award beim British Council Young Writers’ National Contest. Palavos ist zudem Koautor der Graphic Novel »To Ptoma« (2011; Ü: Die Leiche), die 2015 in französischer Übersetzung unter dem Titel »Le Croque-Mort« erschien: Erzählt wird von einem griechischen Bestattungsunternehmer, der zwei Tage lang den Körper eines toten Mannes bewachen muss und währenddessen seine Tochter aus dem Ausland zurückerwartet. Mit Tassos Zafiriades schrieb er 2017 »Gra-Gru«, die Illustrationen schuf auch hier Athanasios Petrou. Die Graphic Novel gewann den Preis für das beste griechische Comicbuch und das beste Szenario bei den Comicdom Awards. Vor der Kulisse des titelgebenden Restaurants entfaltet sich eine atmosphärisch dichte Geschichte mit allerlei charmanten Charakteren.

Palavos arbeitet außerdem als literarischer Übersetzer. Seine Übertragungen von Matthew Arnold, Katherine Mansfield, Edgar Lee Masters, Eugène Guillevic, Ray Bradbury, Willa Cather, Miroslav Holub, Donald Justice, Langston Hughes, Saki und Tobias Wolff erschienen in zahlreichen griechischen Zeitschriften und Online-Publikationen. Der Autor lebt in Athen.

abgelegt unter: