Maria Zhuk  [ Ukraine ]

Biographie

Gast des ilb 2010.

geboren 1924 im Dorf Begatsch, Ukraine, erlebte als Kind die Golodomor Hungerperiode 1932/33. Ihr Vater war 1939 bis 1941 im Gulag und beging 1945 Suizid, ihre Mutter starb während des Kriegs. 1942 wurde Zhuk als Zwangsarbeiterin nach Deutschland deportiert, u.~a. in die KZs Ravensbrück und Sachsenhausen. 1945 kehrte sie zurück und wurde vom KGB überwacht. Die Malerin und Mutter von vier Kindern veröffentlichte ihre Erinnerungen in sowjetischen und ukrainischen Zeitungen. Sie lebt in Begatsch, Ukraine.

abgelegt unter: