10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2017 / René Böll

René Böll  [ Deutschland ]

Biographie

Portrait Böll
Copyright René Böll / C. Samay Böll

Gast des ilb 2017.

Bibliographie

Doch uns ist gegeben, auf keiner Stätte zu ruhn

Erzbischöfl. Diözesan- und Dombibliothek

Köln, 2008

Cillíní

Die Friedhöfe der ungetauften Kinder Irlands

LVR – Landesmuseum Bonn, 2014

Unter dem Makrelenhimmel

Cillíní – oder: Die toten Kinder von Achill

Gedichte, deutsch-englisch-irisch-italienisch

Lugano, 2015

geboren 1948, ist Künstler, Mitbegründer der Heinrich Böll Stiftung und Nachlassverwalter seines Vaters Heinrich Böll. Ab 1967 studierte Böll Druckgrafik und Malerei in Köln und Wien, ab 1975 war er Leiter des von ihm mitbegründeten Lamuv Verlags und übersetzte darüber hinaus Werke aus dem Spanischen. Von 2005 bis 2010 arbeitete er im KünstlerMuseum Beckers Böll. Seine Bilder werden in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und der Welt gezeigt.

abgelegt unter: