10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2017 / Angie Thomas

Angie Thomas  [ USA ]

Biographie

Portrait Thomas
Copyright Angie Thomas / C. Anissa Hidouk

Gast des ilb 2017.

Bibliographie

The Hate U Give

cbt

München, 2017

Angie Thomas wurde 1988 geboren und wuchs in Jackson, Mississippi, auf. Schon früh wurde sie Zeugin von Drogenhandel und Waffengewalt in ihrer Umgebung und fand Ausweg und Rettung in Büchern, berichtet die Autorin in einem »The Guardian«-Interview: »Als ich sechs war, erlebte ich in einem Park, wie zwei Drogendealer beschlossen, mit einer Schießerei den Wilden Westen wiederaufleben zu lassen. Ich musste diesem Kreuzfeuer entkommen, und gleich am nächsten Tag brachte mich meine Mutter in die Bibliothek, denn sie wollte mir zeigen, dass es auf der Welt mehr gibt als das, was ich an jenem Tag gesehen hatte.« Als Teenager tat sich Thomas als Rapperin hervor und schaffte es ins »Right-On! Magazine«. Sie studierte Kreatives Schreiben an der Belhaven University.

Zu ihrem Debüt »The Hate U Give« (2017; dt. 2017) regte sie ein Ereignis aus dem Jahr 2009 an: die Tötung des 22-jährigen, unbewaffneten schwarzen Oscar Grant durch einen Polizisten, die darauffolgenden Proteste und die öffentliche Erörterung des Falls. Was ursprünglich als Kurzgeschichte angelegt war, wurde nach einer Reihe weiterer Fälle dieser Art zu einem Roman. Alle vorherigen Versuche, ihre Texte bei Agenten unterzubringen, waren gescheitert, aber für »The Hate U Give« bekam sie Unterstützung von einer gemeinnützigen Organisation und konnte das Buch publizieren. Thomas erzählt darin von der 16-jährigen Starr, die in zwei Welten lebt: Zwar wohnt sie in einem sozial schwierigen Viertel und wird von ihren Eltern weitgehend von der Außenwelt abgeschirmt, zugleich aber besucht sie eine Privatschule und ist dort fast die einzige Schwarze. Eines Nachts wird ihr bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen, obwohl er unbewaffnet ist. Die Öffentlichkeit ist nach Bekanntwerden des Geschehens gespalten~– die einen halten ihn für unschuldig und protestieren, die anderen stempeln Khalil als Gangmitglied ab. Starr und ihre Familie werden von der Polizei unter Druck gesetzt. Starr weiß, was an jenem Abend geschah, aber ihre Aussage bedeutet für sie Lebensgefahr. In den Vereinigten Staaten stieß das Debüt von Angie Thomas auf ein überschwängliches Presse- und Leserecho und schaffte es auf Anhieb auf Platz eins der »New York Times«-Bestsellerliste. Das Buch wurde vor allem für seine Aktualität in der gegenwärtigen politischen und gesellschaftlichen Situation in den USA gelobt.

Angie Thomas lebt in Jackson, Mississippi.

[http://angiethomas.com]

abgelegt unter: