10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2016 / Ruta Sepetys

Ruta Sepetys  [ USA ]

Biographie

Portrait Sepetys
© J. Michael Smith

Gast des ilb 2016.

Bibliographie

Und in mir der unbesiegbare Sommer

Carlsen

Hamburg, 2011

[Ü: Henning Ahrens]

Ein Glück für immer

Königskinder

Hamburg, 2014

[Ü: Henning Ahrens]

Salt to the Sea

Königskinder

Hamburg, 2016

[Ü: Henning Ahrens]

Ruta Sepetys wurde 1967 in Detroit, Michigan (USA), geboren. Sie studierte zunächst Oper am Hillsdale College, wechselte dann aber im Hauptfach zu Internationalen Finanzen.

Sepetys’ erster Roman »Between Shades of Gray« (2011; dt. »Und in mir der unbesiegbare Sommer«, 2011) erzählt die Geschichte der 15-jährigen Lina, die im Sommer 1941 mit ihrem Bruder und ihrer Mutter von der sowjetischen Geheimpolizei verhaftet und zusammen mit Zehntausenden anderen Balten nach Sibirien deportiert wird. Über diesen Völkermord Stalins, eines der dunkelsten Kapitel der Weltgeschichte, ist bis heute in der öffentlichen Wahrnehmung nur wenig präsent. Sepetys verdichtet die ungeheuerlichen Grausamkeiten dieser Zeit zu einem spannenden, emotionalen Roman mit einfacher Sprache und doch großer literarischer Kraft, in dem tragische Augenblicke und Momente der Hoffnung sorgsam austariert sind. Die Charaktere des Romans sind zwar fiktional, die Ereignisse beruhen aber auf Informationen über tatsächliche Ereignisse, die Sepetys durch ausführliche Recherchen und eigene Interviews mit Überlebenden des Genozids erhielt. Erste Inspiration für sie, »Between Shades of Gray« zu schreiben, war die Lebensgeschichte ihres Vaters, der Litauen als kleiner Junge verließ. 2013 wurde Sepetys als erste amerikanische Jugendbuchautorin eingeladen, vor Mitgliedern des Europäischen Parlaments in Brüssel über ihr Buch zu sprechen. »Out of the Easy« (2013; dt. »Ein Glück für immer«, 2014), ihr zweiter Roman, spielt 1950 in New Orleans, das auch als »The Big Easy« bezeichnet wird. Im Zentrum der Handlung steht die 17-jährige Josie, die mehr aus ihrem Leben machen möchte als ihre Mutter, eine Prostituierte. Nach einem mysteriösen Todesfall in ihrem Viertel verfängt sich Josie jedoch in einer Polizeiermittlung, und auch die Loyalität ihrer Mutter gegenüber wird auf die Probe gestellt. »Out of the Easy« ist ein düsterer Roman über Lügen, Geheimnisse und vor allem die Tragweite von Entscheidungen, die wir manchmal treffen müssen. In ihrem jüngsten Werk »Salt to the Sea« (2016; Ü: Salz in das Meer) lässt die Autorin vier Teenager ihre Erlebnisse vor und während des Untergangs des deutschen Schiffs »Wilhelm Gustloff« schildern, bei dem 1945 mehr Passagiere zu Tode kamen als auf der »Titanic«. Laut einer Rezension der »New York Times« setzt Sepetys damit erneut Menschen ein literarisches Denkmal, deren Schicksal in den Brüchen der Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes unterging.

2013 wurde Sepetys für ihre Verdienste im Bereich Erziehung und Kultur vom Präsidenten Litauens mit dem Ritterkreuz geehrt. Sie lebt in Nashville.

[http://www.rutasepetys.com/]

abgelegt unter: