10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2015 / Peter Brown

Peter Brown  [ USA ]

Biographie

Portrait Peter Brown
© Hartwig Klappert

Gast des ilb 2015.

Bibliographie

Flight of the Dodo

Little, Brown Books for Young Readers

New York, 2005

Children Make Terrible Pets

Little, Brown Books for Young Readers

New York, 2010

Der neugierige Garten

Bohem Press

Zürich, 2014

[Ü: Nils Aulike]

Herr Tiger wird wild

cbj

München, 2014

[Ü: Uwe-Michael Gutzschhahn]

My Teacher is a Monster

Little, Brown Books for Young Readers

New York, 2014

www.peterbrownstudio.com

Peter Brown wurde 1979 in Hopewell, New Jersey, USA, geboren. Nach eigener Aussage zeichnete er bereits als Kind Geschichten mit skurrilen Figuren und Szenen. Als Teenager entdeckte er schließlich seine Liebe zum Wort und fuhr damit fort, seine Einfälle schriftlich festzuhalten. Während seines Illustrationsstudiums am Art Center of Design in Pasadena brachte ihn die Kombination dieser beiden künstlerischen Ausdrucksformen dazu, Kurse über Kinderbücher zu besuchen, in denen er dann seine Berufung fand. Brown bemerkte hierzu in einem Interview, er sage so viel wie möglich mit seinen Bildern und nutze dann Sprache für alles, was sich nicht auf diese Weise ausdrücken lasse. Seine Geschichten wiesen daher nur wenig Text auf, aber er nehme sich dafür lange Zeit, um die richtigen Worte zu finden.

Nach Abschluss seines Studiums zog Brown nach New York und war an der Erstellung animierter Fernsehsendungen beteiligt, bevor er 2005 mit »Flight of the Dodo« (Ü: Der Flug des Dodo) sein erstes Bilderbuch schrieb und illustrierte. Es handelt von einem Pinguin, der von einer vorbeiziehenden Gans einen Gruß aus dem Himmel abbekommt und dadurch in seinem Traum vom Fliegen bestärkt wird. Das amerikanische Magazin »Kirkus Reviews« lobt in einer Besprechung, die Gestaltung mit vielen visuellen witzigen Einfällen sowie die Geschichte auf Ebene des Textes würden sich gegenseitig zu Höhenflügen der Unterhaltung anspornen. Neben sieben Büchern anderer Autoren, zu denen er Illustrationen beisteuerte, wie Carl Weatherills Erzählung »Snowbone« (2007; Ü: Schneeknochen), schrieb Brown bisher acht weitere Bildergeschichten. Dazu zählen die Werke »Children Make Terrible Pets« (2010; Ü: Kinder sind schreckliche Haustiere), eine Erzählung, in der Brown mit Witz und durchaus überraschend gewohnte Verhältnisse auf den Kopf stellt, sowie »The Curious Garden« (2009; dt. »Der neugierige Garten«, 2014), »Mr Tiger Goes Wild« (2013; dt. »Herr Tiger wird wild«, 2014) und zuletzt »My Teacher is a Monster« (2014; Ü: Meine Lehrerin ist ein Monster). Während »Der neugierige Garten« als ergreifendes Märchen zum Thema Stadterneuerung gepriesen wurde, erzählt die Geschichte »Herr Tiger wird wild«, wie der bunte Titelheld aus einem friedlich-grauen Leben ausbricht, um seine wilde Seite auszuleben, bis er zu der in meisterlich komponierten Bildern dargestellten Erkenntnis kommt, dass nur Freunde Farbe ins Leben bringen. Das Buch wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2014 mit dem Boston Globe Horn Book Award für Bilderbücher. »My Teacher is a Monster« gewährt der Lehrerin bereits auf der Titelseite die Möglichkeit, eine Antwort auf diesen Vorwurf zu geben: »No, I Am Not« (Ü: Nein, bin ich nicht). Die Botschaft, dass Lehrer auch nur Menschen sind, die das Verhalten ihrer Schüler spiegeln, wird durch eine zum Thema passende gedeckte Farbwahl verstärkt.

Brown lebt in New York.

abgelegt unter: