10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2013 / Simon Gronowski

Simon Gronowski  [ Belgien ]

Biographie

ref.Gronowski, Simon.Tinel, Koenraad_portrait_c_unbekannt.JPG
(c) Hartwig Klappert

Gast des ilb 2013.

Bibliographie

L’enfant du 20e convoi

Éditions Luc Pire

Liège, 2002

Simon, le petit évadé

Éditions Luc Pire

Liège, 2005

Ni victime, ni coupable – Enfin libérés

[Zs. mit Koenraad Tinel und David Van Reybrouck]

La Renaissance du livre

Waterloo, 2013

Simon Gronowski wurde 1931 in Brüssel geboren. Er ist der jüngste Überlebende, der dem »Transport 20« nach Auschwitz infolge einer Befreiungsaktion des belgischen Widerstands entkommen konnte. In »L’enfant du 20e convoi« (2002) erzählt er davon. Jüngst verfasste er zusammen mit dem Künstler Koenraad Tinel »Ni victime, ni coupable – Enfin libérés« (2013; Ü: Weder Schuld noch Opfer. Endlich befreit). Gronowski ist Jurist, Jazzpianist und ehemaliger Präsident der Vereinigung belgischer Deportierter. Er lebt in Brüssel.

abgelegt unter: