10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2013 / Gisela Dachs

Gisela Dachs  [ Deutschland, Israel ]

Biographie

Dachs, Gisela_portrait
c. Leon Kahane/ Suhrkamp Verlag

Gast des ilb 2013.

Bibliographie

Getrennte Welten

Lenos

Basel, 1998

Jüdischer Almanch

[Hg. Gisela Dachs]

Orte und Räume

Jüdischer Verlag

Frankfurt a.~M., 2001

Die Jeckes

Jüdischer Verlag

Frankfurt a.~M., 2005

Proteste

Jüdischer Verlag

Berlin, 2012

Alter

Jüdischer Verlag

Berlin, 2013

Gisela Dachs wurde 1963 in Kötzing im Bayerischen Wald geboren und wuchs in Weiden in der Oberpfalz auf. Sie studierte Literaturwissenschaften und Philosophie an der Sorbonne in Paris. Ab 1987 war sie als Auslandsredakteurin bei der französischen Tageszeitung »Libération« tätig, bevor sie 1990 als Redakteurin ins Politikressort der »Zeit« in Hamburg wechselte. Für diese arbeitet sie seit 1994 als Auslandskorrespondentin in Israel. Zudem berichtete sie mehrere Jahre für den Zürcher »Tagesanzeiger«.

Neben ihrer journalistischen Tätigkeit verfasste Dachs die Monografie »Getrennte Welten. Israelische und palästinensische Lebensgeschichten« (1998), in der sie achtzehn Menschen verschiedener Generationen und Herkunft porträtierte und daraus ein Panorama der Lebensrealitäten in einer von andauernden Konflikten geprägten Region schuf. Für die Bundeszentrale für politische Bildung verfasste Dachs das 2010 publizierte Buch »Israel kurzgefasst«, welches das Land in all seinen historischen, kulturellen und politischen Aspekten prägnant und informativ darstellt. Zudem ist sie Herausgeberin des Essay- und Interviewbands »Deutsche, Israelis und Palästinenser. Ein schwieriges Verhältnis« (1999) sowie des »Jüdischen Almanachs« des 1955 in Jerusalem gegründeten Leo Baeck Institute. Diese im Jüdischen Verlag (unter dem Dach des Suhrkamp Verlags) jährlich erscheinende Anthologie widmet sich jeweils einem bestimmten Thema; in der Vergangenheit waren dies u.~a. »Orte und Räume« (2001), »Vom Essen« (2002), »Kindheit« (2003), »Humor« (2004), »Die Jeckes« (2005), »Frauen« (2006), »Sprachen« (2007), »Israel« (2008), »Identitäten« (2009), »Liebe« (2010), »Sport« (2011) und »Proteste. Jüdische Rebellionen in Jerusalem, New York und andernorts« (2012). Die Beiträge stammen dabei von internationalen Autoren, die das Titelthema facettenreich und individuell durchleuchten. Der rund 200-seitige Almanach von 2013 befasst sich mit dem Phänomen »Alter« auf ebenso vielfältige Weise – vom subjektiven Empfinden des Älterwerdens über höhere Lebenserwartungen, kulturelle Traditionen bis hin zum 65-jährigen Jubiläum der Staatsgründung Israels. Unter den AutorInnen des Bandes sind u.~a. der Publizist und Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik, die Fernsehmoderatorin, Herausgeberin und Schriftstellerin Avirama Golan, der Autor Amir Gutfreund sowie der Rabbiner Andrew Steinmann und der Akademiker Matthias Morgenstern. Illustriert ist der Band mit Bildern und Porträts der renommierten Fotografin Herlinde Koelbl.

Gisela Dachs lebt in Tel Aviv.

abgelegt unter: