10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2013 / Favel Parrett

Favel Parrett  [ Australien ]

Biographie

ldw.Parrett,Favel_portrait_c_Erin King_honorarfrei.jpg
(c) Hartwig Klappert

Gast des ilb 2013.

Bibliographie

Jenseits der Untiefen

Hoffmann und Campe

Hamburg, 2013

[Ü: Antje Rávic Strubel]

Die australische Autorin Favel Parrett wurde 1974 geboren und wuchs auf der Insel Tasmanien auf. Zunächst schrieb sie Kurzgeschichten für Zeitschriften. Im Jahr 2008 gewann sie einen Platz beim Hachette Australia/Queensland Writers Centre Manuscript Development Program und war 2009 eine der TeilnehmerInnen des Australian Society of Authors mentorship.

2011 erschien ihr Debüt »Past the Shallows« (dt. »Jenseits der Untiefen«, 2013), das 2012 für den Miles Franklin Award und den Melbourne Award nominiert wurde. Mit 25 Jahren hatte Favel Parrett das Surfen erlernt und wurde dadurch mit den Untiefen des Meeres vertraut. Wie sie selbst in einem Interview äußerte, war es ein Schlüsselerlebnis für das Schreiben ihres Debütromans: »Ich war jung und leicht zu beeindrucken, das Meer hingegen wirkte so groß, beängstigend und wild auf mich. Befindet man sich auf der Wasseroberfläche und überlässt sich der Welle von Energie, wird einem klar, dass das Meer um einiges größer ist als man selbst.« Stilistisch schlicht und elegant erzählt sie in ihrem Erstling die Geschichte von den Brüdern Joe, Miles und Harry, die an der Südostküste von Tasmanien bei ihrem Vater, einem Abalone-Taucher, aufwachsen. Da ihre Mutter ums Leben gekommen ist, sind sie oft sich selbst überlassen. Ihr verbitterter Vater hat jeden Tag einen harten Kampf gegen das Meer auszufechten, ist schwerer Trinker, unberechenbar und droht an einem dunklen Geheimnis zu zerbrechen. Vor allem richtet sich sein unerklärlicher Zorn auf Harry. Miles ist bemüht, dem jüngeren Bruder Geborgenheit zu geben, doch letztlich kann die brüderliche Fürsorge das Unheil nicht abwenden. Parrett gelingt es, den Leser schrittweise in die Untiefen der Tragik dieser Familie zu führen, wobei man dank ihrer differenzierten Personenzeichnung selbst mit dem bedrohlichen und unberechenbaren Vater Mitleid empfinden kann. Von der Kritik wurde das Buch auch für die eindrückliche Beschreibung der tasmanischen Winterlandschaft gelobt.

Favel Parrett ist Preisträgerin des Newcomer of the Year Australian Book Industry Award sowie des Dobbie Award für Schriftstellerinnen. Sie lebt heute in Victoria, Australien, und arbeitet gegenwärtig an ihrem neuen Roman.

[http://www.favelparrett.com.au/]

abgelegt unter: