10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2011 / Adam Haslett

Adam Haslett  [ USA ]

Biographie

Haslett_Adam_c_Beowulf Sheehan_portrait.jpg
© Beowulf Sheehan

Gast des ilb 2011.

Bibliographie

Das Gespenst der Liebe
Goldmann
München, 2003
[Ü: Pocaio u. Roberto de Hollanda]
Taschenbuch u. d. T.

u. d. T. Hingabe
Rowohlt Taschenbuch
Reinbek b. Hamburg, 2010
[Ü: Pocaio u. Roberto de Hollanda]

Union Atlantic
Rowohlt
Reinbek b. Hamburg, 2009
[Ü: Uda Strätling]

Adam Haslett, 1970 geboren in Rye, New York, ist Autor der Kurzgeschichtensammlung »You Are Not a Stranger Here« (2002; dt. »Das Gespenst der Liebe«, 2003; als Taschenbuch u. d. T. »Hingabe«, 2010) und des Romans »Union Atlantic« (2009). Seine Anthologie war »New York Times«-Bestseller und stand auf der Shortlist sowohl für den Pulitzer-Preis als auch für den National Book Award. Sie enthält neun Erzählungen über Menschen, die Verlust und Trauer erleiden und über die Grenzen der Angst und der inneren Vereinsamung hinweg die Nähe zu anderen suchen. »Das Gespenst der Liebe« galt als eines der wichtigsten Debütwerke des Jahrzehnts. In »Union Atlantic« geht es um einen Grundstücksstreit zwischen Doug Fanning, einem jungen, in einen Skandal verwickelten Banker, und der pensionierten Lehrerin Charlotte Graves, die sich durch seine schicke neue Villa gestört fühlt. Haslett legte sein Buch in der Woche vor, in der die Finanzkrise ausbrach. Es ist das Porträt einer Kultur der Straflosigkeit, die am Anfang der aktuellen Rezession steht. »Union Atlantic« stand auf der Shortlist des Commonwealth Prize und erhielt den Lambda Literary Award. Beide Werke wurden in 18 Sprachen übersetzt.
Journalistische und Prosatexte Adam Hasletts sind unter anderem in »The Financial Times«, »Esquire«, »The New Yorker«, »The Nation« und »The Atlantic Monthly« erschienen. Er war Fellow der Guggenheim und der Rockefeller Foundation sowie des Fine Arts Work Center. 2006 erhielt er den PEN/Malamud Award in der Kategorie Kurzgeschichten. Der Absolvent des Swarthmore College, des Iowa Writers’ Workshop und der Yale Law School war Gastdozent des Iowa Writers’ Workshop und der Columbia University.
Aktuell ist Haslett Stipendiat der American Academy in Berlin, wo er an seinem zweiten Roman schreibt. Der Autor lebt in New York City.

© internationales literaturfestival berlin

abgelegt unter: