10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2010 / Christine M. Merkel

Christine M. Merkel  [ Deutschland ]

Biographie

ref.Merkel.portrait.jpg
© Deutsche Unesco Kommission

Gast des ilb 2010.

Bibliographie

Globalisierung als Herausforderung der Erziehung

Theorien, Grundlagen, Fallstudien

[Mit Christoph Wulf]

Waxmann

Münster, 2002

Das UNESCO-Übereinkommen über Schutz und Förderung Kultureller Vielfalt

Anerkennung der Doppelnatur von Kulturgütern

In: J. Wallacher/K. Scharpenseel/M. Kiefer,

Kultur und Ökonomie

Globales Wirtschaften im Spannungsfeld kultureller Vielfalt

Kohlhammer

Stuttgart, 2008

Das Leitbild einer neuen Kultur des Friedens und der Gewaltlosigkeit

In: H. J. Giessmann/B. Rinke,

Handbuch Friedensforschung

Verlag für Sozialwissenschaften

Wiesbaden, 2010

Useable pasts – Creative futures

In: Christiane Brosius/Karin Polit,

Ritual, Heritage and Identity

The Politics of Culture and Performance in a Globalised World

Routledge South Asia

Neu-Delhi, 2010

geboren 1955. Nach dem Studium der Psychologie und Geschichte war sie u. a. als Exekutivdirektorin des Internationalen NGO-Studienzentrums El Taller/Tunis, als Beraterin für Außenpolitik im Europaparlament und für internationale Menschenrechtsorganisationen tätig. Seit 1994 tätig für die Deutsche UNESCO-Kommission. Leiterin des Fachbereichs Kultur, Memory of the World und Vorsitzende des Kulturausschusses des Europarats. Merkel publiziert zu Demokratieentwicklung, Kulturpolitik und Konfliktforschung. Sie lebt in Köln.

abgelegt unter: