10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2009 / Svjetlan Junakovic

Svjetlan Junakovic  [ Kroatien ]

Biographie

Svjetlan Junakovic Portrait
©: Kristjian Topolovec

Gast des ilb 2009.

Bibliographie

Roter Frosch,
grüner Flamingo
Bohem Press
Zürich, 1999

Zirkus! Zirkus!
Bohem Press
Zürich, 2002
[Deutsche Bearbeitung:
Danielle Heufemann]

Kroko Kanal
Bohem Press
Zürich, 2003

Moj put
Algoritam
Zagreb, 2007

Velika knjiga portreta
Algoritam
Zagreb, 2007

www.svjetlanjunakovic.com

Svjetlan Junaković wurde 1961 in Zagreb geboren. Seinem Interesse für die unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten folgend, entschied er sich für ein Studium an der renommierten Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand, das er 1985 erfolgreich abschloss. Seitdem ist er als freier Maler, Bildhauer, Illustrator und Grafiker tätig. Um seinen unterschiedlichen Lehraufträgen als Dozent für Illustration sowohl an der Akademie der schönen Künste in Zagreb als auch an der International School of Sarmede/Treviso nachkommen zu können, pendelt er zwischen Kroatien und Italien.

Zu Beginn seiner Karriere entwarf Svjetlan Junaković vor allem klassische Illustrationsarbeiten für verschiedene Verlage, u.a. »Kroko Kanal« (2003). In den vergangenen Jahren hat der Illustrator jedoch durch außergewöhnliche Buchkonzepte auf sich aufmerksam gemacht. Viel gelobt wurde sein Porträtbuch »Gran libros de los retratos de animales« (2006; Ü: Das große Buch der Porträts). Die Zusammenstellung und weiterbearbeitende Adaption von 26 weltbekannten Porträtgemälden aus der Periode der frühen Renaissance bis hin zum frühen 19. Jahrhundert spielt bewusst mit dem Bekanntheitsgrad der Bilder. Indem der Illustrator die menschlichen Protagonisten durch Tierfiguren ersetzt, verändert er den Blick des Betrachters und entwirft mit viel subtilem Humor neue Sichtweisen und Perspektiven auf Altvertrautes. Das Originalgemälde wird durch die beigefügten Kommentare auf jeder Seite indirekt präsentiert. Es ist die Aufforderung zu einer Neuentdeckung verborgener Bedeutungsnuancen und Kontexte hinter der gewohnten, kanonisierten, mitunter stereotypen Wahrnehmung der Gemäldeinhalte. Auch sein Kinderbuch »Moj put« (2007; Ü: Mein Weg) fällt durch sein vielschichtiges Illustrationskonzept mit der collagehaften Kombination unterschiedlicher Zeichentechniken und Materialien auf. Es erzählt von den alltäglichen Wegen, den kleinen und großen Reisen sowie Erfahrungen von Schuhen und ihrem Besitzer. Neben der Präsentation seiner Werke in Einzel- wie Gruppenausstellungen erhielt Svjetlan Junaković zahlreiche internationale Preise. 2008 wurde er sogar von der IBBY-Sektion Kroatiens für den Hans Christian Andersen Award nominiert. Für sein Kinderbuch »Gran libros de los retratos de animales« wurde ihm 2008 sowohl der BolognaRagazzi Award in der Kategorie »Fiktion« als auch der Premio Andersen für das »Beste Bilderbuch« verliehen. Svjetlan Junaković lebt mit seiner Familie in Zagreb.

©internationales literaturfestival berlin

abgelegt unter: