10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2007 / Amir Valle

Amir Valle  [ Kuba, Deutschland ]

Biographie

Amir Valle Portrait
© Amir Valle

Gast des ilb 2007, 2013.

Bibliographie

Die Haut und die Nackten

Edition Köln

Köln, 2005

[Ü: Susanna Mende]

Die Wörter und die Toten

Nachruf auf eine Revolution

Edition Köln

Köln, 2007

[Ü: Ursula Bachhausen]

Fremde Heimat

Texte aus dem Exil

[Hg: Christa Schuenke u. Brigitte Struzyk]

Matthes & Seitz

Berlin, 2013

http://amirvalle.com

Amir Valle

geboren 1967 in Guantánamo. Er studierte Journalistik in Santiago und Havanna. Sein literarisches Schaffen deckt verschiedenste Genres ab. So setzte er sich in dem Gesellschaftsroman »Die Wörter und die Toten« (2007) ebenso wie in einem Krimizyklus und in Reportagen mit Missständen und Korruption in Kuba auseinander. Als ihm die Wiedereinreise in seine Heimat verweigert wurde, erhielt er u.~a. das Writers-in-Exile-Stipendium des P.E.N.-Zentrums. Valle lebt in Berlin.

[http://www.amirvalle.com]

abgelegt unter: