10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2005 / Mihran Dabag

Mihran Dabag  [ Deutschland ]

Biographie

Mihran Dabag Portrait
© privat

Gast des ilb 2003, 2004, 2005.

Bibliographie

Identität der Fremde [Hg.]
Brockmeyer
Bochum, 1993

Strukturen kollektiver Gewalt im 20. Jahrhundert~[Genozid und Moderne, Bd. 1 [Hg.]]
Leske & Budrich
1998

Kolonialismus: Kolonialdiskurs und Genozid [Genozid und Moderne, Bd. 2 [Hg.]]
Fink
München, 2004

Die Machbarkeit der Welt [Hg.]
Fink
Paderborn, 2006

Mihran Dabag wurde 1944 geboren, studierte Philosophie, Geschichte, Soziologie und Politikwissenschaften in Bonn und Bochum. Er ist Direktor des Instituts für Diaspora- und Genozidforschung an der Ruhr-Universität Bochum und Mitherausgeber zahlreicher Bücher über Globalisierung, Gewalt, Genozid und Kolonialismus sowie der »Zeitschrift für Genozidforschung«. Dabag ist Träger des Franz-Werfel-Menschenrechtspreises 2003.

© internationales literaturfestival berlin