10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2005 / Abbas Beydoun

Abbas Beydoun  [ Libanon ]

Biographie

Abbas Beydoun Portrait
© Stefan Weidner

Gast des ilb 2005.

Bibliographie

Le poème de Tyr
Sinbad; Actes Sud
Paris; Arles; 2002

Eine Saison in Berlin
Edition Selene
Wien, 2004
Übersetzung: Leila Chammaa

Übersetzer: Nesrine Shibib, Leila Chammaa, Tarek Eltayeb

Abbas Beydoun wurde 1945 im Südlibanon geboren. Er studierte Arabische Literatur an der Libanesischen Universität in Beirut und Islamwissenschaft an der Pariser Sorbonne. Nach seiner Rückkehr aus Frankreich arbeitete er bei verschiedenen libanesischen Tageszeitungen als Kulturredakteur. Beydoun gilt als einer der bedeutendsten arabischen Gegenwartspoeten und ist wegweisend für die junge Dichtergeneration. Sein lyrisches Werk, das neun Bände umfasst, ist gekennzeichnet von einer schlichten Sprache mit gleichzeitig komplexen, vielschichtigen Bildern und Metaphern. 2002 veröffentlichte Beydoun seinen ersten Roman »Tahlil damm« (2002; Ü: Blutanalyse). Auf Deutsch erschien sein Gedichtband »Eine Saison in Berlin« (2004). Seit 1997 ist er Feuilletonchef der libanesischen Tageszeitung »as-Safir«.

© internationales literaturfestival berlin