10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2004 / Martin Amanshauser

Martin Amanshauser  [ Österreich ]

Biographie

Martin Amanshauser Portrait
© privat

Gast des ilb 2004.

Bibliographie

Im Magen einer kranken Hyäne: Wiener Stadtkrimi
Deuticke
Wien, 1997

Erdnussbutter
Deuticke
Wien, 1998

Der S pr ung ins dritte Jahrtausend
Bibliothek der Provinz
Weitra, 2000

In der Todesstunde von Alfons Alfred Schmidt: eine Heurigenoper, Gedichte & eine Taschenbahn
Deuticke
Wien, 2000

Nil
Deuticke
Wien, 2001

100.000 verkaufte Exemplare
Deuticke
Wien, 2002

Chicken Christl
Deuticke
Wien, 2004

Alles klappt nie
Deuticke
Wien, 2005

Martin Amanshauser , 1968 in Salzburg geboren, lebt in Wien. Er arbeitet als Autor, Journalist und Übersetzer aus dem Portugiesischen und erhielt unter anderem den Georg Trakl-Förderungspreis für Lyrik (1992) und das Staatsstipendium für Literatur (1996/97). Mit seinem Gedichtband „Hunderttausend verkaufte Exemplare" war Martin Amanshauser sehr erfolgreich (u. a. bei der ilb-SLAM!-Revue 2002). Beispiele seiner von wienerischem Sprachwitz gekennzeichneten Veröffentlichungen: „Im Magen einer kranken Hyäne" (1997), „Erdnussbutter" (1998), „Der Sprung ins dritte Jahrtausend" (gemeinsam mit Gerhard Amanshauser, 1999/2000), „in der todesstunde von alfons alfred schmidt" (2000), „Chicken Christl" (2004).

© internationales literaturfestival berlin

[http://www.amanshauser.at/]