10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Teilnehmer / / 2002 / Adel Karasholi

Adel Karasholi  [ Deutschland, Syrien ]

Biographie

Adel Karasholi Portrait
© Mahmoud Dabdoub

Gast des ilb 2002.

Bibliographie

Umarmung der Meridiane
Mitteldeutscher Verlag
Halle, 1978

Daheim in der Fremde
Mitteldeutscher Verlag
Halle, 1984

Wenn Damaskus nicht wäre
A1
München, 1992

Also sprach Abdulla
A1
München, 1995

Wie fern ist Palästina?
Passage
Leipzig, 2003

Wo du warst und wo du bist?
A1
München, 2004

Adel Karasholi , 1936 in Damaskus/Syrien geboren. Zweisprachiger Lyriker, Essayist und Übersetzer. 1957 jüngstes Mitglied des oppositionellen arabischen Schriftstellerverbandes. Nach dessen Verbot und beginnender Verfolgung 1959 Emigration, Stationen in Beirut, Westberlin und München. Seit 1961 in Leipzig. Studium am Literaturinstitut und an der Theaterhochschule. 1970 Promotion mit einer Arbeit über das Theater Brechts. 1968-93 Lektor an der Leipziger Universität.

Seit 1980 war Karasholi Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR. Seit 1990 ist er Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller und seit 1992 gehört er dem PEN-Zentrum in Deutschland an. Er erhielt den Kunstpreis der Stadt Leipzig und wurde mit dem Adalbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Er lebt  in Leipzig.

© internationales literaturfestival berlin