10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Sonderprojekte / NEW LEVEL - Computerspiele und Literatur / Blockbuster, Indieentwickler und virtuelle Währungen – welche Rolle spielt das Geld in Sachen Computerspiele?

Blockbuster, Indieentwickler und virtuelle Währungen – welche Rolle spielt das Geld in Sachen Computerspiele?

14.08.2014 19:00 Uhr
NEW LEVEL
raum13 Köln
Preis 0 Euro
Ticketinfos

In manchen Computerspielen muss man stundenlang nach virtuellem Gold graben. In anderen fährt man Autos, die man sich im Leben nie leisten könnte. Manche Spiele haben Millionenetats, andere werden unter prekären Verhältnissen entwickelt, beschrieben, erforscht. Entlang der neuen Ausgabe der Zeitschrift »WASD. Bookazine für Gameskultur« werden Geschichten über das Verhältnis von Geld und Computerspielen erzählt. Damit wird auch die Verbindung zum Veranstaltungsort hergestellt: der ehemaligen Zentrale von Klöckner-Humboldt-Deutz, heute historische Industrieanlage, (um)genutzt von »Raum 13« u. a. für das Projekt »Schönheit der Vergänglichkeit #3 – #1«. Mit Christian Schiffer, Robert Glashüttner, Christian Huberts, Jan Bojaryn u. a.


abgelegt unter: