10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Archiv / Sonderprojekte

Sonderprojekte

berlin liest
Berlin liest ist ein Sonderprojekt des ilb, das jedes Jahr den Beginn des Festivals einleitet. Der Auftakt des internationalen literaturfestivals berlin soll etwas ganz Besonderes werden. Dafür rufen wir Berlinerinnen und Berliner dazu auf, am Tag des Festivalbeginns an einem selbst zu bestimmenden Ort einen Prosatext oder Gedichte ihrer Wahl zu lesen. Informationen zu "berlin liest" der vergangenen Jahre und den Link zum aktuellen Aufruf finden Sie hier:
Weltweite Lesungen
Comic
LiteraturRaum im Bleibtreu Berlin
Literature for Africa
2008 rief das internationale literaturfestival berlin die Kampagne Literature for Africa ins Leben. Ziel ist es, zunächst über einen Zeitraum von zehn Jahren Bibliotheken in Afrika mit Bücherspenden zu versorgen. Lesen bedeutet Bildung und Bildung ist ein Ausweg aus der Armut.
Literatur hinter Gittern
Im Rahmen der Programmsparte Literatur hinter Gittern veranstaltet das internationale literaturfestival berlin jährlich Lesungen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten der Stadt. Inspiriert von dem Gefängnistheater ’aufBruch’, dessen Inszenierungen mit Häftlingen weltweit für Aufmerksamkeit sorgen, entwickelte Martin Jankowski erstmals 2002 für das ilb ein literarisches Programm für die Insassen der Berliner Gefängnisse.
Europa im Streit
„Mehr Europa wagen – die EU braucht engagierte Bürgerinnen und Bürger“ ist das Leitthema des im Mai begonnenen Kongresses, der nach dem Festival die Ergebnisse der Europa-Wahlen in den Blick nehmen wird.
Europäische Streitgespräche
NEW LEVEL - Computerspiele und Literatur
Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 – „Die digitale Gesellschaft“ – präsentiert das ilb Entwürfe von Computerspielen aus der Feder von internationalen Autor_innen.
Kulturen des Vertrauens
20 internationale Autor_innen wurden eingeladen, Essays zum Verständnis von "Vertrauen" in ihren Kulturen zu schreiben. Das so entstehende interkulturelle, interreligiöse Panorama wird an zahlreichen religiösen Orten in Berlin vorgestellt.
Weltweisheit - Kulturen des Alterns
Im Rahmen des „Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance“ hat das internationale literaturfestival berlin zehn internationale SchriftstellerInnen und JournalistInnen eingeladen, über ihre persönlichen Erfahrungen und über den Umgang mit dem Alter in ihren Kulturen zu sprechen. Aus ihren eigens für das Projekt geschriebenen Texten entsteht ein literarisches Panorama von Altersbildern – das um die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse bereichert werden wird. Dazu konnten führende deutsche AltersforscherInnen gewonnen werden, die über den neusten Stand der Altersforschung berichten.
Fokus
Die vergangenen ilb-Festivals standen jeweils unter einem thematischen Fokus. Unter anderem waren dies "Europe now" (2012), "Asien / Pazifik" (2011), "Osteuropa" (2010), "Arabische Welt" (2009), "Afrika" (2008) und "Latainamerika" (2007).
Literatur auf Celluloid
Weather Stations
Die internationale Initiative stellt literarisches Erzählen ins Zentrum der Debatte über den Klimawandel.