Sie sind hier: Startseite / Vollständiges Programm der Sektion »Internationale Kinder- und Jugendliteratur« veröffentlicht
10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Vollständiges Programm der Sektion »Internationale Kinder- und Jugendliteratur« veröffentlicht

Vollständiges Programm der Sektion »Internationale Kinder- und Jugendliteratur« veröffentlicht


Das vollständige Programm der Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur des 17. internationalen literaturfestivals berlin (ilb) wurde soeben veröffentlicht und ist online unter diesem Link abrufbar. Das Festival findet vom 6. bis 16. September 2017 statt.

34 Schriftsteller*Innen, Illustrator*Innen und Wissenschaftler*Innen aus 15 Ländern treten im jungen Programm des ilb auf. Inklusive Vor- und Nachprogramm finden 112 Veranstaltungen im Haus der Berliner Festspiele sowie an 21 weiteren Veranstaltungsorten statt. 36 Bilder-, Kinder- und Jugendbücher, Comics, Romane und Sachbücher werden in der Sektion vorgestellt, davon 25 als Premierenlesungen. Insgesamt präsentiert das junge Programm drei Weltpremieren, sechs internationale Premieren, zwölf Deutschlandpremieren und vier Berlinpremieren. Neben Lesungen gehören auch Workshops, Werkstattgespräche, Ausstellungen und verschiedene Specials zum Programm. Die Sektion wird am 6. September mit einer Rede der ALMA-Preisträgerin Meg Rosoff eröffnet, die bei der Veranstaltung außerdem ihren Roman THERE IS NO DOG (OH. MEIN. GOTT.) vorstellt.

Im Zentrum des diesjährigen jungen Programms stehen die dreizehn Schriftsteller*Innen und Illustrator*Innen Alina Bronsky (Russland/Deutschland), Christian Duda (Österreich/Deutschland), Rambharos Jha (Indien), Sebastian Meschenmoser (Deutschland), Levi Pinfold (Großbritannien/Australien), Christian Robinson (USA), Jenny Robson (Südafrika/Botswana), Meg Rosoff (USA/Großbritannien), Catarina Sobral (Portugal), Angie Thomas (USA), Øyvind Torseter (Norwegen), Jon Walter (Großbritannien) und Anna Woltz (Niederlande), die die folgenden 27 Bücher persönlich auf dem Festival vorstellen werden:

ACHIMPA (ASCHIMPA) von Catarina Sobral – Deutschlandpremiere

BALACLAVA BOY (TOMMY MÜTZE) von Jenny Robson – Internationale Premiere

BLACK DOG (DER SCHWARZE HUND) von Levi Pinfold – Deutschlandpremiere

EG KANN IKKJE SOVE NO (PAPAS ARME SIND EIN BOOT) von Øyvind Torseter – Berlinpremiere

ELKE – EIN SCHMALES BUCH ÜBER DIE WIRKUNG VON KUCHEN von Christian Duda

GAR NICHTS VON ALLEM von Christian Duda – Berlinpremiere

GIPS (GIPS – ODER WIE ICH AN EINEM EINZIGEN TAG DIE WELT REPARIERTE) von Anna Woltz – Berlinpremiere

GORDON UND TAPIR von Sebastian Meschenmoser

GREENLING (GRÜNLING) von Levi Pinfold – Deutschlandpremiere

HONDERD UUR NACHT (HUNDERT STUNDEN NACHT) von Anna Woltz – Deutschlandpremiere

HULLET (DAS LOCH) von Øyvind Torseter – Deutschlandpremiere

LAST STOP ON MARKET STREET von Christian Robinson – Internationale Premiere

LEO – A GHOST STORY von Christian Robinson – Internationale Premiere

MULEGUTTEN (DER SIEBENTE BRUDER) von Øyvind Torseter – Deutschlandpremiere

MY NAME´S NOT FRIDAY (MEIN NAME IST NICHT FREITAG) von Jon Walter – Deutschlandpremiere

O MEU AVÔ (MEIN OPA) von Catarina Sobral – Deutschlandpremiere

PICTURE ME GONE (WAS ICH WEISS VON DIR) von Meg Rosoff

SCHOOL´S FIRST DAY OF SCHOOL von Christian Robinson – Internationale Premiere

SVARTLE (SUPER-MATZE) von Øyvind Torseter – Deutschlandpremiere

TÃO TÃO GRANDE von Catarina Sobral – Deutschlandpremiere

THE DEAD BIRD von Christian Robinson – Internationale Premiere

THE HATE U GIVE von Angie Thomas – Deutschlandpremiere

THE SECRET HORSES OF BRIAR HILL (DIE GEHEIMNISSE VON BRIAR HILL) von Levi Pinfold – Weltpremiere

THE WIND IN THE WILLOWS (DER WIND IN DEN WEIDEN) von Sebastian Meschenmoser – Weltpremiere der Neuausgabe

THERE IS NO DOG (OH. MEIN. GOTT.) von Meg Rosoff

UND DU KOMMST AUCH DRIN VOR von Alina Bronsky – Weltpremiere

WATERLIFE (WASSERWELTEN) von Rambharos Jha – Internationale Premiere

Die Sektion präsentiert außerdem folgende Specials:

»Das außergewöhnliche Buch« ist eine undotierte Auszeichnung des ilb, mit der herausragende literarische Werke für Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene prämiert werden. Die Jury besteht auch in diesem Jahr aus den Gästen des jungen ilb-Programms. Die für die Auszeichnung in diesem Jahr vorgeschlagenen Bücher sind ab Mitte August online unter diesem Link abrufbar und werden im Haus der Berliner Festspiele und der Bezirkszentralbibliothek Philipp Schaeffer ausgestellt.

–  Bei dem Internationalen Kongress für Demokratie und Freiheit werden Perspektiven des demokratischen Systems diskutiert. Im jungen ilb-Programm treten Azouz Begag (Frankreich), Can Dündar (Türkei), Jón Gnarr (Island) und Marina Weisband (Ukraine/Deutschland) als Teil des Kongresses auf, sprechen zu dem Leitthema »Rethink Democracy« und stellen eigene themenverwandte Bücher vor.

– Als Teil des ilb-Projekts »Reading the Currents – Das Meer im Wandel« präsentieren Jan Paul Schutten (Niederlande), Dave Shelton (Großbritannien) und Martina Wildner (Deutschland) im jungen Programm exklusiv für das Festival geschriebene Kurzgeschichten zum Thema »Meere« und sprechen außerdem über eigene Bücher, in denen das Meer eine Rolle spielt.

»Im Garten der Kinder- und Jugendliteratur« ist eine von Julia Benner (Deutschland) konzipierte und geleitete Vortragsreihe, bei der die Wissenschaftler*Innen Agnes Blümer (Deutschland), Katrin Endres (Deutschland), Sabine Erbstößer (Deutschland), Juliane Gröber (Deutschland), Tanja Angela Kunz (Deutschland), Anna-Lena Markus (Deutschland), Sabine Planka (Deutschland), Carola Pohlmann (Deutschland), Sebastian Schmideler (Deutschland) und Judith Wassiltschenko (Deutschland) u. a. über die Darstellung von Gärten in Kinder- und Jugendmedien sprechen. Die zweitägige Veranstaltung findet zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Institut für Deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin statt.

Außerdem finden folgende weitere Specials statt: Im Zentrum der Retrospektive steht Lucy Maud Montgomerys (Kanada) Roman ANNE OF GREEN GABLES. In jeweils einer Meisterklasse erklären Alina Bronsky (Russland/Deutschland) und Christian Robinson (USA), was ein gelungenes Bilderbuch bzw. einen gelungenen Roman ausmacht. Beim 8. ilb U20 Poetry Slam treten Schüler*Innen verschiedener Berliner Schulen auf. Featured Poet des Slams ist Katharina Huboi (Deutschland). Beim 14. Literatursalon im Weinmeisterhaus spricht Christian Duda (Österreich/Deutschland) zum Thema »Warum Kinder- und Jugendliteratur sich nichts traut – Über die Unsichtbarmachung gewaltvoller Realitäten«. Beim 15. Familienfest International in der gelben Villa treten Sebastian Meschenmoser (Deutschland), Catarina Sobral (Portugal), Øyvind Torseter (Norwegen) und Jon Walter (Großbritannien) auf. Im Felleshus der Nordischen Botschaften wird die Ausstellung »Century of the Child – Nordisches Design für Kinder von 1900 bis heute« gezeigt. In Kooperation mit dem ilb findet als Teil der Ausstellung ein Workshop mit Øyvind Torseter (Norwegen) statt. Der Debattierwettbewerb »Lesefüchse International« bringt mittel- und osteuropäische Deutschschüler*Innen und deutschsprachige Jugendliteratur zusammen. Das internationale Wettbewerbsfinale mit 14 Schüler*Innen findet zum dritten Mal im Rahmen des ilb statt. Und last but not least: Beim Format der ilb Generation moderieren junge Literaturkritiker*Innen bereits zum elften Mal Lesungen und treffen in diesem Jahr auf Jon Walter (Großbritannien) und Anna Woltz (Großbritannien/Niederlande).

Die Sektionsveranstaltungen sind allen Interessierten altersunabhängig zugänglich. Vorverkauf und Information zu Gästen, Programm, Veranstaltungsorten und Preisen unter kjl@literaturfestival.com oder (030) 278786–66/–70. Das vollständige Sektionsprogramm ist unter diesem Link abrufbar.