Sie sind hier: Startseite / Programm komplett: das versfest berlin steht in den Startlöchern
10.ilb - 15.09 bis 26.10.10 - Focus Osteuropa
Sie sind hier: Startseite / Programm komplett: das versfest berlin steht in den Startlöchern

Programm komplett: das versfest berlin steht in den Startlöchern

Das vollständige Programm des versfests berlin wurde soeben veröffentlicht und ist unter www.literaturfestival.com/kjl/versfestberlin/programm abrufbar. Das Festival findet vom 20. bis 22. März 2017 statt und richtet sich vor allem an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. In 27 Lesungen, Workshops und Specials an 14 Veranstaltungsorten werden 11 bemerkenswerte Versbücher vorgestellt, davon 8 als Premierenlesungen. Schirmherr des Festivals ist Jan Wagner.

Am versfest berlin nehmen die zehn Lyriker*Innen Sarah Crossan (Irland/Großbritannien), Carol Ann Duffy (Großbritannien), Uwe-Michael Gutzschhahn (Deutschland), Steven Herrick (Australien), Franz Hohler (Schweiz), Lan Lan (China), Synne Lea (Norwegen), Anushka Ravishankar (Indien), Edward van de Vendel (Niederlande) und Jacqueline Woodson (USA) sowie der Musiker John Sampson (Großbritannien) teil.

Zu den Specials des Festivals gehören eine Eröffnungsrede von Jacqueline Woodson, eine von Uwe-Michael Gutzschhahn geleitete Meisterklasse Poesie, zwei Poetry Nights, die Ausstellung Unique Poetry und die Vorstellung des in Berlin initiierten Poetry Projects. Während des Festivals wird ein Poesiemanifest der Festivalgäste veröffentlicht. Außerdem werden exklusiv für das versfest geschriebene Gedichte zum Thema »Imagine« vorgestellt.

Das Programm des versfests berlin ist allen Interessierten altersunabhängig zugänglich, richtet sich aber insbesondere an Kinder und Jugendliche aller Klassenstufen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Kartenbestellung: Mo-Fr 10-17 Uhr via E-Mail unter oder telefonisch unter 030-278786-66/-70. Weitere Informationen: www.literaturfestival.com/kjl/versfestberlin

Das versfest berlin ist eine Veranstaltung der Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik in Kooperation mit dem Literaturforum im Brecht-Haus und dem Collegium Hungaricum Berlin. Es wird ermöglicht aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Weitere Förderer sind: Australische Botschaft, Literature Ireland, Botschaft des Königreichs der Niederlande, Königlich Norwegische Botschaft, Schweizerische Botschaft, Botschaft der Vereinigten Staaten und die James-Krüss-Erbengemeinschaft. Unterstützer sind das Savoy Hotel Berlin, das Restaurant Oxymoron und Alnatura. Einar & Bert ist die Festivalbuchhandlung.